ABO+

Die Kettenfähre wäre die erste in der Schweiz

Thun

Die Querung Scherzligen hat eine lange Geschichte. Aktuell wird eine «Kettenfähre Schadau–Bächimatt» als Variante geprüft. Sie wäre in der Schweiz ein Novum und würde die Leute über die Aare transportieren.

Die geplante Aare-Kettenfähre (Bild als Modell) wäre die erste in der Schweiz.

Die geplante Aare-Kettenfähre (Bild als Modell) wäre die erste in der Schweiz.

(Bild: PD)

«Eine Kettenfähre wäre ein ­Novum für die Schweiz», sagt ­Peter Dütschler. Der Präsident des Vereins Panorama-Rundweg Thunersee setzt sich seit Jahren dafür ein, dass in Thun bei der ­Aaremündung eine neue Querung Scherzligen die Menschen von der Bächimatte auf das gegenüberliegende Ufer beim Schloss Schadau transportiert – und umgekehrt. «Dass seit Jahren keine regelmässig betriebene Fähre mehr existiert, ist kein Zustand», findet Dütschler.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt