Zum Hauptinhalt springen

Eine Prise Alaska auf der Allmend

Am Wochenende säumten beim 18. Schlittenhunde-Wagenrennen rund 200 Musher und über 600 Hunde die Allmend.

Enger Zieleinlauf auf der Thuner Allmend: Zwei Musher treiben ihre Tiere auf den letzten Metern an.
Enger Zieleinlauf auf der Thuner Allmend: Zwei Musher treiben ihre Tiere auf den letzten Metern an.
Peter Russenberger

Bevor die Musher mit ihren ­Gespannen von den Sommertrainingswagen wieder auf die Schlitten wechseln, findet auf der Thuner Allmend das Schlittenhunde-Wagenrennen statt. Weil der Thuner Hausberg Stockhorn sich tief verschneit präsentierte, kam trotz aperer Allmend ein bisschen Alaska-Feeling auf.

Mit HC Fribourg-Gottéron-Platzspeaker Alain Hauert sass auf dem Jurywagen ein kompetenter Profi am Mikrofon. Wie bei den Winterveranstaltungen fieberten auch in der Kyburgstadt die Schlittenhunde im Stakeout heulend ihrem Start entgegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.