Eine Stunde zum Schwelgen

Thun

Der Musikverein Thun entführte in der Johanneskirche in die Welt des Musicals. Zum Auftakt der Adventszeit konnte das Publikum in bekannten Melodien schwelgen.

Letztmals unter der Leitung von Adrian Germann: Der Musikverein Thun spielte in der Johanneskirche mit guter Tonkultur. Intonationssicher beglückte Markus Wälti auf seinem Eufonium die Zuhörenden im gefühlvollen «Memory» aus «Cats».

Letztmals unter der Leitung von Adrian Germann: Der Musikverein Thun spielte in der Johanneskirche mit guter Tonkultur. Intonationssicher beglückte Markus Wälti auf seinem Eufonium die Zuhörenden im gefühlvollen «Memory» aus «Cats».

(Bild: Heidy Mumenthaler)

Unter dem Motto «Musicals» lud der Musikverein Thun zum Konzert in der Johanneskirche. Die Zuhörenden kamen in den Genuss beliebter Melodien. Dass das Musizieren Spass macht, bewies die Ehrung von Eugen Flückiger. Der kantonale Ehren­veteran spielt seit fünfzig Jahren im Musikverein. Gekonnt führte Adrian Germann das Korps durch wohl klingende Harmonien und lebendige Rhythmen.

Nach drei Jahren war es der letzte Auftritt unter Adrian Germanns Leitung. Dies wurde mit einem Geschenk verdankt. Auf Anfrage dieser Zeitung steht noch in den Sternen geschrieben, wer die Geschicke des Musik­vereins Thun in Zukunft übernehmen wird. Es wird nach einer neuen Lösung gesucht.

Wechsel von Blech und Holz

Spontan und charmant moderierte Nico Trachsel durch die Programmtitel. In rockiger Manier eröffnete das Musikkorps mit einem der grössten Musicalhits «Jesus Christ Superstar» von Andrew Lloyd Webber. In «Fiddler on the Roof» («Anatevka») kamen im Wechsel von Blech- und Holzblasinstrumenten und einfachen, aber wirkungsvollen Effekten des Perkussionsregister fragende, nachdenkliche bis ausgelassene Stimmungen aus «Tewje, der Milchmann» von Scholem Alejchem zum Ausdruck. Verschiedene Solistinnen und Solisten bereicherten das Programm mit ihren Interpretationen.

Yvonne Wüthrich erweckte mit ihrem Flötensolo in «Ich gehör nur mir» ebenso selbstbewusst die Figur der Kaiserin Elisabeth zum Leben. Dezent begleitete das Korps den kristallklaren Flötenklang.

Ausgewogene Tonkultur

Mitreissend wirkte das Farbenspiel der Register in Frank Ber­naerts Arrangement von Webbers «I Don’t Know How to Love Him» aus dem Musical «Jesus Christ Superstar». In ausgewogener Tonkultur übernahm Markus Wälti auf seinem Eufonium die populäre Melodie «Memory» aus dem grossen Musicalhit «Cats».

Da wurden bestimmt einzelnen Zuhörenden Erinnerungen an die diesjährige Produktion der Thunerseespiele wach. Mit der kraftvollen Ballade von Elton Johns «Circle of Life» aus dem Disney-Film «König der Löwen» klang der offizielle Teil aus. Erst mit der Zugabe «Music» konnte sich der Musikverein Thun vom kräftig applaudierenden Publikum verabschieden.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt