Ekstase bei Divertimento

Thun

730 Menschen lachten am Freitagabend im KKThun herzhaft: Mit ihrer Show «Sabbatical» begeisterten die beiden national erfolgreichen Komiker vom Cabaret Divertimento Jung und Alt.

Zwischen Jonny Fischer und Manuel Burkhart knisterte es im KKThun: Die auf die Tierwelt angewandte Datingshow ­«Der Bachelor» entzückte die über 700 Divertimento-Fans, die sich die Show «Sabbatical» des Duos nicht entgehen liessen.

Zwischen Jonny Fischer und Manuel Burkhart knisterte es im KKThun: Die auf die Tierwelt angewandte Datingshow ­«Der Bachelor» entzückte die über 700 Divertimento-Fans, die sich die Show «Sabbatical» des Duos nicht entgehen liessen.

(Bild: Damaris Oesch)

«Seit Jahren habe ich mich um ein Divertimento-Ticket bemüht», erklärte Markus Spycher am Freitagabend. Die beiden erfolgreichen Schweizer Komiker Manuel Burkhart und Jonny Fischer im Kongress- und Kulturzentrum KKThun live sehen zu können, darum reissen sich seit dem Durchbruch des Duos Divertimento vor 16 Jahren nicht wenige Fans.

Für Markus Spycher und seine Frau Esther war die «Sabbatical»-Vorstellung im Schadausaal eine perfekte Geburtstagsüberraschung. «Erst gestern erfuhren wir von unserem Glück», freute sich Markus Spycher über die Tickets, die er zum Geburtstag überreicht bekommen hatte.

Show der Extraklasse

Zusammen mit über 700 anderen Personen kamen die beiden im ausverkauften Schadausaal in den Genuss einer Komikvorstellung der Extraklasse: Während gut zweier Stunden begeisterten die beiden Darsteller sowohl mit witzigen Dialogen, Wortspielen und Pointen als auch mit sport­lichen und musikalischen Einschüben.

In der multimedialen Show «Sabbatical», die die Schaffenspause der beiden Komiker thematisierte, schlüpften Burkhart und Fischer in je rund 15 verschiedene Rollen – von Eiskunstläuferinnen über Batman bis hin zum Löwen war alles dabei. Auch den Fans bestens bekannte Kultfiguren wie der Bündner Kiffer Gianfranco, das kryptische Duo Markus und Thomas oder die schrill lachende Ursula Reusser fehlten nicht.

Manuel Burkhart und Jonny Fischer entführten ihr Publikum in eine Welt, in der Wälder Ku­lissen für Lebenshilfeseminare sind, es auf Hochzeiten nur so von skurrilen Gästen wimmelt und die Fernsehshow «Der Bachelor» selbst vor der Tierwelt nicht ­zurückschreckt.

Muskelkater vom Lachen

«Ich möchte es lustig haben und mich erholen», sagte Bruno Beck vor der Vorstellung des erfolgreichsten Schweizer Comedy Acts, «Lachen ist ja schliesslich gesund.»

Er und die zahlreichen anderen Zuschauerinnen und Zuschauer wurden am Freitagabend nicht enttäuscht: Bereits nach wenigen Minuten lachten viele herzhaft, und während der tosenden stehenden Ovationen wischten sich einige die Tränen aus den Augen. «Ich habe Muskelkater vom vielen Lachen», stellte ein junger Mann nach der Show fest.

Die beiden Komiker waren ­ihrerseits begeistert vom Thuner Publikum: «Wir haben uns hier in Thun unglaublich wohlgefühlt», sagte Jonny Fischer. Und das, ­obwohl einige Dinge nicht nach Plan liefen.

«So viele Pannen ­hatten wir noch nie», bilanzierte Jonny Fischer nach der Vorstellung. Doch trotz oder gerade ­wegen der diversen Missgeschicke wie einer umgeworfenen Trennwand und der daraus folgenden Situationskomik und ­Improvisation gerieten die gut 700 Zuschauerinnen und Zuschauer komplett aus dem ­Häuschen.

Manuel Burkhart und Jonny Fischer treten noch bis Mitte 2019 mit ihrem Programm auf. Doch auch für die dritte «Sabbatical»-Tour sind nur noch wenige Tickets verfügbar. An einem Tag verkaufte das Duo 100'000 Karten, von den 61 Shows sind 48 komplett ausverkauft. Fans haben aber noch die Chance, in Wettingen, Dübendorf, Luzern, Winterthur und Bern mit dabei zu sein.; starticket.ch.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt