Zum Hauptinhalt springen

Freiheitsstrafe von 12 Monaten für Raser

Ein Autofahrer aus Serbien wurde im April des vergangenen Jahres in Uetendorf ausserorts mit einer Geschwindigkeit von 146,3 km/h geblitzt. Dies trug ihm eine bedingte Freiheitsstrafe von 12 Monaten ein.

Der Angeklagte hatte das Geschwindigkeitsmessgerät der Polizei angezweifelt – vergebens.
Der Angeklagte hatte das Geschwindigkeitsmessgerät der Polizei angezweifelt – vergebens.
Keystone

Im April des vergangenen Jahres war der 36-jährige, in Bern wohnhafte serbische Staatsangehörige mit einem BMW nach 21 Uhr, als es schon dunkel war, auf der Hauptstrasse Seftigen–Heimberg unterwegs. In Uetendorf führte die Polizei auf der Thunstrasse ausserorts Geschwindigkeitskontrollen durch. Der Mann wurde mit einer Geschwindigkeit von 146,3 km/h geblitzt. Damit überschritt er die gesetzliche Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h nach Abzug der Geräte- und Messunsicherheit um 60,3 km/h. «Durch die massive Geschwindigkeitsüberschreitung nahm der Beschuldigte eine Gefahr für Leib und Leben in Kauf», steht in der Anklageschrift der Staatsanwaltschaft des Kantons Bern, Region Oberland.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.