Zum Hauptinhalt springen

Fulminante Musik sorgte für tolle Stimmung

Mit temperamentvollen Melodien sorgten fünf Bands beim 31. Bluegrass-Festival für grossartige Stimmung. Das tolle Wetter lockte gegen 900 Gäste aufs Grunderinseli.

Der erste Auftritt in der Schweiz des US-Amerikaners Buddy Jewell (Mitte) war das Highlight des 31. Bluegrass-Festivals am Thunersee. Begleitet wurde Jewell von der niederländischen Band Savannah.
Der erste Auftritt in der Schweiz des US-Amerikaners Buddy Jewell (Mitte) war das Highlight des 31. Bluegrass-Festivals am Thunersee. Begleitet wurde Jewell von der niederländischen Band Savannah.
Verena Holzer

Eröffnet wurde das 31. Bluegrass-Festival auf dem Grunderinseli am Thunersee von der Formation Bluefield aus der Region Thun. Diesmal trat das bekannte Trio als Quartett auf. René Stalder überliess das Banjo seinem Sohn Jens Stalder und übernahm den Bass. Mit Diana Camenzind und Roland Schüpbach an den Gitarren sorgte die Band von Beginn an für tolle Stimmung im zahlreich aufmarschierten Publikum.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.