Gipfelstürmer des Sommers soll im Winter rocken

Interlaken

Die Organisatoren des Touch the Mountains verkünden den ersten Act des Festivals zu Jahresbeginn: Hecht.

Hecht eröffnet das nächste Touch the Mountains.

Hecht eröffnet das nächste Touch the Mountains.

(Bild: Raphael Moser (Archivbild))

Mit dem Beginn des Vorverkaufs von Touch the Mountains informierten die Organisatoren auch über den ersten Act. «So wird das 15. Touch the Mountains am 1. Januar von niemand Geringerem als dem Sommerfestivalstürmer Hecht um 14.45 Uhr eröffnet», heisst es in einer Medienmitteilung.

«An insgesamt 11 Festivals hat Hecht in diesem Sommer die Menge vor der Bühne zum Kochen gebracht.» Und auch seine Herbsttour mit 15 Clubshows sei ausverkauft. Somit biete das Touch the Mountains allen, die kein Ticket ergattern konnten, die Möglichkeit, Hecht live zu sehen.

Und dies auch noch gratis. Wer aber ein «riesiger Musikfan» sein und seinem Idol ganz nahe sein möchte, kann sich ein Ticket im Golden Circle sichern. «Ein Platz direkt vor der Bühne mit einwandfreier Sicht auf seinen Liebling», versprechen die Organisatoren.

Mehr Acts, Feuerwerk und Partys

Rund 30000 Musikfans versammeln sich am ersten Tag im neuen Jahr seit 15 Jahren im Zentrum von Interlaken, um das Gratiskonzert zu feiern. «Der Veranstalter Jungfrau World Events GmbH in Kooperation mit Interlaken Tourismus und dem Congress Centre Kursaal Interlaken präsentiert auch 2019 ein einzigartiges Programm für Gäste, Fans und Einheimische», heisst es in der Mitteilung. Neben Hecht sollen noch zwei weitere Acts zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

Die Festwirtschaft beginnt um 13 Uhr. Im Anschluss an die drei Konzerte wird das grosse Kunstfeuerwerk abgebrannt. Danach geht es an die Afterpartys. Eine steigt im Kursaal, wo Chuelee auftritt und es ein Buffet à discrétion gibt. Der Eintritt kostet 28 Franken (Reservation unter reception@congress-interlaken.ch nötig). Gratis ist der Eintritt zur Afterparty auf dem Ice Magic.

Interlaken Tourismus unterbreitet interessierten Gästen ein Pauschalangebot «Längster Silvester der Schweiz», das umfasst neben dem Touch the Mountains auch den eigentlichen Silvester und die Harder-Potschete am 2. Januar.

Weitere Infos: www.laengster-silvester-der-schweiz.ch. Vorverkauf Golden Circle: www.touchthemountains.ch.

pd/sgg

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt