Zum Hauptinhalt springen

Gut 20 Mann für besseren Verkehrsfluss

Der Autobahnanschluss Thun-Nord gleicht derzeit einem Dschungel aus rot-weissen Abschrankungen. Ein Blick dahinter.

Die Baustelle am Autobahnanschluss Thun-Nord aus der Vogelperspektive.
Die Baustelle am Autobahnanschluss Thun-Nord aus der Vogelperspektive.
Christoph Gerber

Wow – was wäre das für ein Sandkasten! Gemessen am Spielplatz im heimischen Wohnquartier sind die Ausmasse der Grube im «Ohr» der Autobahnausfahrt von Bern her gigantisch. Ein Kleinbagger ist gerade dabei, die gut 5000 Tonnen Sand, die insgesamt eingefüllt werden, sauber zu verteilen. Beat Aeber­hard vom Bundesamt für Strassen (Astra) lächelt und sagt: «Ja, das wäre in der Tat ein toller Sandkasten. Einfach die Lage ist nicht so familienfreundlich.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.