Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Hautnahes Erlebnis dank Göttibatzen

Zu Fuss erlebten sie ihren 15. Juskila-Göttitag (v.l.): Journalist Erwin Thommen aus Merligen, Geniesser Toni Zbinden aus Faulensee, Kritiker Beat Grimm aus Hinterkappelen und der Spiezer Kunstmaler Martin Güggi.
Juskila-Lagerleiter Gary Furrer ist zufrieden. Für ihn gab es keine nennenswerten Probleme – auch dank dem Team der 150 Helfer und dem Wetter.
Wintersportler stehen bei einer Transportanlage an der Lenk an.
1 / 8

Zu Besuch im Weltcupdorf

Am Mittwoch ist Abreisetag

Muri sprang ein