Zum Hauptinhalt springen

Heute wirds «fadegrad u ehrlech»

Die Bühne auf dem Thuner Mühleplatz bei Am Schlussgehört heute Bubi Eifach. Auf dem Programm steht «fadegrader» Dialektrock.

Die Band Bubi Eifach mit Frontmann Bubi Rufener (2. v.?r.) tritt heute Abend in Thun auf.
Die Band Bubi Eifach mit Frontmann Bubi Rufener (2. v.?r.) tritt heute Abend in Thun auf.
zvg

«Dä kompliziert Scheiss geit mer ufe Sack!» Der Berner Sänger und Gitarrist Bubi Rufener hatte vor zwei Jahren die Schnauze gehörig voll vom komplizierten Getue der serbelnden Musikbranche. Dabei wäre es aus seiner Sicht so einfach: «Wenn gute Leute gemeinsam gute Musik machen, die Pfupf im Arsch hat, dann bebt der Saal.»

In der Folge interpretierte Rufener mit diversen Musikern Covers. Dazu wurde das Programm nach und nach mit eigenen Kreationen in Mundart ergänzt. Im April 2014 erschien das erste Album «#1», welches in der Schweizer Hitparade auf Anhieb die Top 10 erreichte. Aufgenommen wurden die elf Tracks mit Gere Stäuble (Züri West) an den Drums, Ere Gerber (Gus MacGregor) am Bass und Oli Hartung (Stop the Shoppers) an der Gitarre bei Tonmeister Oli Bösch: pur, live und direkt, «fadegrad u ehrlech». Auch das Nachfolgewerk «#2» landete wiederum in den Top 10.

Nach diversen Highlights auf Konzertbühnen im Berner Land gastieren Bubi Eifach nun beim Mokka-Festival Am Schluss auf dem Mühleplatz und werden heute Abend Thun abrocken. Es ist das erste Konzert überhaupt, das um 21 Uhr beginnt und bis um 23 Uhr dauert. Der Eintritt ist frei, es herrscht moralische Spendenpflicht.

(TT)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch