Zum Hauptinhalt springen

Ideen für Spielplatz gefragt

Drei Jahre nach der entsprechenden Petition ist es so weit: Im Flühli-Quartier entsteht auf dem Areal des Kindergartens ein öffentlicher Spielplatz. Bei der Gestaltung hat die Bevölkerung noch bis Ende Februar Mitspracherecht.

Der bestehende Spielplatz beim Kindergarten Flühli soll vergrössert und öffentlich zugänglich gemacht werden. Der Landstreifen, der vom Zaun des ­Mehrfamilienhauses (links im Bild) bis zum Kniebrecheweg (rechts, nicht im Bild) führt, wird ebenfalls Teil des Spielplatzes.
Der bestehende Spielplatz beim Kindergarten Flühli soll vergrössert und öffentlich zugänglich gemacht werden. Der Landstreifen, der vom Zaun des ­Mehrfamilienhauses (links im Bild) bis zum Kniebrecheweg (rechts, nicht im Bild) führt, wird ebenfalls Teil des Spielplatzes.
Janine Zürcher

Die Kinder im Steffisburger ­Flühli-Quartier sollen sich nahe ihres Wohnorts auf Spielgeräten austoben können: Dieses Anliegen brachte die Bevölkerung des Quartiers vor drei Jahren im Rahmen einer Petition zur Realisierung eines öffentlichen Spielplatzes beim Gemeinderat vor.

Damals versprach die Gemeinde, ein Konzept für alle Steffisburger Spielplätze zu erarbeiten. Dies tat sie 2016. Im Rahmen jenes Konzeptes wird nun ein Spielplatz im Flühli realisiert. «Der Projektierungskredit ist gesprochen. Wir holen Meinungen aus der Bevölkerung ein und erarbeiten ein Konzept», sagte Gemeinderat Marcel Schenk (SP), Vorsteher des Departements Tiefbau/Umwelt, an der gestrigen Medienkonferenz zur Realisierung des Spielplatzes.

Noch bis Ende Februar können Kinder, Eltern, Anwohner und weitere Interessierte ihre Ideen für den neuen Spielplatz einbringen. Dies einerseits am gestrigen Workshop, andererseits bis Ende Monat auf der Website der Gemeinde (siehe Textende).

Spielplatz wird vergrössert

«Der Spielplatz entsteht an jener Stelle, an der bereits heute Spielgeräte für die Kindergartenkinder stehen», erklärte Schenk. Angrenzend an den Kindergarten gehöre der Gemeinde Land, darauf soll der bestehende Spielplatz erweitert und öffentlich ­zugänglich gemacht werden. «Unsere Kinder dürfen uns etwas wert sein», sagte gestern der zuständige Gemeinderat.

«Spielplätze sind wichtig für die soziale Entwicklung. Und da wir als familienfreundliches Dorf gelten wollen, ist es uns wichtig, dort zu investieren.» Es könne von einem sechsstelligen Betrag ausgegangen werden, der in die Neugestaltung des Spielplatzes fliessen werde, sagte indes Martin Deiss, Leiter des Departements Tiefbau/Umwelt.

Konzept bis Sommer 2018

Nicht nur im Flühli-Quartier, auch an weiteren Spielplätzen in der Gemeinde sind im Rahmen des Spielplatzkonzeptes Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten geplant. «Priorität hat neben demjenigen im Flühli auch der grosse bestehende Spielplatz an der Bahnhofstrasse», sagte Deiss. «Wir möchten für das Projekt im Flühli bis Sommer 2018 ein Konzept vorlegen und eventuell bereits im Winter mit den Arbeiten beginnen.»

Auch das Projekt Bahnhofstrasse werde noch dieses Jahr in Angriff genommen. «Wenn wir Ideen und Meinungen einholen, wollen wir auch bald etwas Konkretes bieten können. Wir haben uns jetzt bereits relativ viel Zeit gelassen in dieser Sache», so Schenk.

An Bedürfnisse angepasst

Mit der Gestaltung des neuen Spielplatzes hat die Gemeinde die Fachstelle Spiel-Raum Bern beauftragt. «Uns ist es wichtig, sowohl die Bedürfnisse der Kinder als auch jene der Eltern für den Spielplatz aufzunehmen», sagte Anne Wegmüller von der Fachstelle. Anhand von Modellen aus Naturmaterialien und Plakaten, auf denen Wünsche notiert werden konnten, lesen Fachpersonen nun ab, welche Bedürfnisse für den Spielplatz bestehen.

Oft genannt wurden etwa Klettermöglichkeiten, ein Sonnensegel, eine Tyrolienne oder ein Pumptrack. «Wir orientieren uns bei der Planung eines Spielplatzes an fünf Schwerpunkten: Bewegung, Entdecken, Begegnung, Rückzug und Gestalten», erklärte Wegmüller. Je nach Inputs aus der Bevölkerung werde der Spielplatz den gewünschten Bedürfnissen angepasst.

Ideen und Anregungen zum neuen Spielplatz beim Kindergarten Flühli können auf www.steffisburg.ch unter «News» eingebracht werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch