Zum Hauptinhalt springen

Kübli ist Kapitän für ein Jahr

Er steuert das Politschiff als höchster Thuner durch das Wahljahr 2018: Andreas Kübli ist der erste grünliberale Stadtratspräsident. Der 52-jährige Familienvater will Brücken bauen. Und hofft, dass die Kriegsschiffe im Dock bleiben.

Andreas Kübli hat das Steuer fest im Griff. Als Treffpunkt für das Interview mit dieser Zeitung hat der neue Stadtratspräsident das Motorschiff Stadt Thun ausgewählt.
Andreas Kübli hat das Steuer fest im Griff. Als Treffpunkt für das Interview mit dieser Zeitung hat der neue Stadtratspräsident das Motorschiff Stadt Thun ausgewählt.
Patric Spahni

Die Sonne steht tief über dem Stockhorn, die Stadt Thun liegt ruhig da. Das Schiff ist sicher ­vertäut, der Kapitän steht auf der Kommandobrücke, hält das mächtige Steuerrad fest in den Händen. Schliesslich ist es gut möglich, dass noch der eine oder andere Sturm aufziehen wird.

Ein echtes Schiff hat der Mann mit der Stoppelfrisur, der Brille und dem angedeuteten Bärtchen zwar noch nie gesteuert. Aber im Jahr 2018 ist Andreas Kübli sozusagen der Politkapitän: Der 52-Jährige ist der designierte Stadtratspräsident. Der höchste Thuner also.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.