Thun

Meditation über PET-Flaschendeckel

ThunDie Künstlerin Andrea Nyffeler stellt im Showroom «Das Konzept» an der Berntorgasse Werke aus. Darunter sind schönfarbige Mandalas aus PET-Flaschendeckeln.

Drei der Mandalas hängen an Thuner Stadtmauer: Künstlerin Andrea Nyffeler (links), Galeristin Sandra Marti (Mitte) und Franziska Schmidt von der Das Konzept AG luden zur Vernissage.

Drei der Mandalas hängen an Thuner Stadtmauer: Künstlerin Andrea Nyffeler (links), Galeristin Sandra Marti (Mitte) und Franziska Schmidt von der Das Konzept AG luden zur Vernissage. Bild: Anne-Marie Günter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit ihrer Ausrichtung von Formen und Farben auf ein Zentrum sind die Werke der Künstlerin Andrea Nyffeler Inspirationsquellen für Meditationen oder Vorlagen für orientalische Gärten.

Gesehen hat die Künstlerin die Sandmandalas bei Mönchen in Sri Lanka. Ihr Werkstoff sind jetzt aber die bunten Deckel von PET-Flaschen, Abfall der Wegwerfgesellschaft, wie sie zu Tausenden an den Stränden dieser Welt herumliegen. Sie schraubt sie auf ein Holzbrett.

An der Stadtmauer

«Einfach nur schön sind die Werke von Andrea Nyffeler nie, sie ­sagen immer etwas aus», sagt Galeristin Sandra Marti. Für die Ausstellung in Thun hat die Künstlerin, wie sie an der Vernissage erzählte, speziell Bilder ausgewählt, die zu den Möbellandschaften im Showroom Wohnen an der Berntorgasse passen.

So kommt es, dass jetzt PET-Mandalas in durchdachten Farbkompositionen an der alten Thuner Stadtmauer hängen. Eine Reihe von gemalten Bildern hat die Galeristin überlegt in allen Räumen verteilt. Nyffeler malt realistisch.

Was auf den ersten Blick plakativ und einfach angenehm fürs Auge daherkommt, zum Beispiel kleine Elefanten, hat Tiefe und Hintergrund. Man spürt, dass hier eine Frau malt, die so sehr ihren eigenen Weg geht, dass sie sogar Pink als bedeutungsvolle Hintergrundfarbe einsetzen und oval als Bildform wählen kann.

Dazu hat Andrea Nyffeler, auch weil sie ursprünglich Restaurationsvergolderin gelernt hat, profunde Kenntnisse der Materialien, und sie entwickelt eigene Techniken, um zum Beispiel den Flügelstaub eines Schmetterlings sichtbar zu ­machen.

Die Ausstellung «Mandala»der Art-House-Galerie im Showroom Wohnen von der Das Konzept AG an der Berntorgasse 16 dauert bis zum 30. November. (Thuner Tagblatt)

Erstellt: 11.09.2017, 14:22 Uhr

Paid Post

Es gibt Besseres als Escorts

Echte Erotik und richtigen Sex, bei dem beide Lust aufeinander haben, findet man nicht bei Escorts. Aber dafür beim Casual-Dating im Internet.

Kommentare

Blogs

Foodblog Spanien kann alles

Mamablog Gelassen bleiben – eine Anleitung

Service

Die Welt in Bildern

Schall und Rauch: Kiffer versammeln sich vor dem kanadischen Parlamentshaus in Ottawa, um bei der jährlichen sogenannten «4/20»-Demonstration teilzunehmen. Das Land hat den Cannabiskonsum legalisiert. (20. April 2018)
(Bild: Chris Wattie ) Mehr...