Mehrfamilienhaus nach Brand unbewohnbar

Eriz

Am Mittwochnachmittag war in einem Mehrfamilienhaus in Eriz aus noch unbekannten Gründen ein Brand ausgebrochen. Das Feuer gelangte bis ins Dachgeschoss, das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar.

  • loading indicator

«Als wir ankamen, konnten wir das Feuer im zweiten Stock sehen, zudem gab es eine starke Rauchentwicklung», sagte Ueli Reusser, Einsatzleiter und Kommandant der Feuerwehr Eriz, gestern Abend. Der Alarm, dass im Eriz im Dörfli Linden das ehemalige Postgebäude brannte, ging bei der Feuerwehr am Nachmittag ein; bei der Einsatzzentrale der Polizei um 14.25 Uhr, wie diese in einer Mitteilung schreibt. Aufgeboten wurden neben der Feuerwehr Eriz die Feuerwehren von Schwarzenegg, Steffisburg und Thun sowie die Polizei und eine Ambulanz.

Rund 50 Leute im Einsatz

«Es standen rund 50 Leute im Einsatz», so der Einsatzleiter weiter. Schwierig sei vorab die Rauchentwicklung gewesen, auch die Brandherde unter dem Dach. Diese mussten minutiös bekämpft werden. Doch die Einsatzkräfte brachten das Feuer rasch unter Kontrolle und konnten es schliesslich ganz löschen. Ein Vollbrand konnte verhindert werden.

«Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden», betonte Einsatzleiter Ueli Reusser. Die anwesenden Bewohner des Hauses hatten dieses vor Eintreffen der Rettungskräfte bereits selbstständig verlassen können. Allerdings wurden zwei Personen durch ein Ambulanzteam vor Ort kontrolliert. Und: Für die Dauer des Einsatzes musste die Hauptstrasse im Bereich des Schadenplatzes für den Verkehr gesperrt ­werden.

Ermittlungen zur Brandursache

Angaben zur Brandursache konnten gestern weder Feuerwehr noch Polizei machen. Die Kantonspolizei hat Ermittlungen zur Brandursache sowie zur Höhe des Sachschadens aufgenommen, wie sie mitteilte.

Letzterer dürfte beträchtlich sein. Erlitt doch das ehemalige Postgebäude einen ziemlich grossen Schaden und ist nicht mehr bewohnbar. Für die Hausbewohner konnten rasch Unterkunftsmöglichkeiten gefunden werden. Während den Löscharbeiten blieb die Erizstrasse während mehrerer Stunden für den Verkehr gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Die Feuerwehr blieb auch in der vergangenen Nacht vor Ort und stellte eine Brandwache. sku

tpu/bkp

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt