Zum Hauptinhalt springen

Metzgerei Lüthi schliesst nach 161 Jahren

Seit 161 Jahren gibt es die Metzgerei Lüthi im Oberdorf in Steffisburg. Ende August gehen Annamaria und Johann Lüthi in Pension. Mangels Nachfolge schliessen sie die Metzgerei.

Das Ehepaar Lüthi hat die Metzgerei im Oberdorf in Steffisburg in der fünften Generation übernommen und 35 Jahre lang geführt. Den damaligen Schlachtbetrieb mit Schwerpunkt En-gros-Lieferungen haben sie zu einem Metzgereiladen mit Comestibles-Angeboten, Partyservice und Kochkursen weiterentwickelt. Das Unternehmen Metzgerei Lüthi sei ein Erfolg, schreibt es in einer Mitteilung. Trotzdem schliesst nun die Metzgerei. Ende August geht das Ehepaar in Pension.

Keinen Nachfolger gefunden

Die Tochter arbeitet in einer anderen Branche; eine sechste Generation wird es für die Metzgerei nicht geben. Lüthis haben sich um externe Nachfolger erfolglos bemüht, obwohl die Metzgerei über einen weitläufigen Kundenstamm verfügt. «Bei den einen lag es vielleicht am Aufwand, welchen das Geschäft mit sich bringt. Andere hätten sehr wohl den Schneid gehabt, die Metzgerei in diesem Rahmen weiterzuführen, da scheiterte es an der Finanzierung», ist weiter zu lesen.

Bis zur Schliessung Ende August sind Lüthis noch mit dem Rückbau der Metzgerei beschäftigt. Das Geschäft wird umgenutzt werden. Interessenten für den Laden und die Wohnung gibt es bereits. Das Schlachthaus wird seit ein paar Jahren an ein lokales Unternehmen vermietet. Den Abschluss der Geschäftstätigkeit wird das Catering an einer Hochzeit bilden. Danach kommt die Zeit für Neues. Das Ehepaar Lüthi freut sich darauf. Speziell auf die Zeit mit den Enkeln und auf Hochtouren im Gebirge.

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch