Mit neuen Kräften in eine anspruchsvolle Zukunft

Thun

Im Vorstand des FC Lerchenfeld gibt es gleich mehrere Änderungen.

Die Neugewählten: (v.l.) Manuel Jenni, Claudio Schneider, Vera Wasser und Matthias Kocher. Bild: PD

Die mit 140 Mitgliedern gut besuchte 96. Hauptversammlung im Clubrestaurant des FC Lerchenfeld wurde zum letzten Mal von Präsident Mathias Kohler geleitet. Seinen ordentlichen Jahresbericht ergänzte er mit einer originellen Rückschau auf seine 9-jährige Tätigkeit als Präsident des FCL. Der Genehmigung folgte eine stehende Ovation mit lang anhaltendem Applaus.

TK-Präsident Charles Giger gab der grossen Freude Ausdruck, dass die 1. Mannschaft nach einer völlig missratenen Vorrunde den Abstieg in die regionale 2. Liga in extremis verhindern konnte. Der Entscheid des Vorstandes, den Trainern Bruno Feller und Marcel Born in der schwierigen Situation das Vertrauen auszusprechen, war für ihn eine besondere Genugtuung.

Budget im Minus

Kassier Daniel Grundbacher präsentierte die Jahresrechnung. Statt eines budgetierten Fehlbetrags von 1700 Franken konnte ein Reingewinn von 1840 Franken erwirtschaftet werden. Hingegen musste er für die kommende Saison ein Budget mit einem Fehlbetrag von 6500 Franken vorstellen. Der FCL hat mit 24 Mannschaften so viele wie noch nie für die Meisterschaft angemeldet. «Die daraus resultierenden Mehrkosten, insbesondere die Entschädigungen für die Trainer sowie die erhöhten Betriebskosten, können auf der Einnahmeseite nicht vollumfänglich kompensiert werden», steht in der Mitteilung des Vereins. Aufgrund der soliden Finanzbasis wurde das Budget jedoch einstimmig genehmigt.

Der abtretende Präsident Mathias Kohler hat seinen Rücktritt bereits vor einem Jahr angekündigt (wir berichteten). Er war hocherfreut über die Tatsache, dass sich im Verlauf des Vereinsjahres drei langjährige Mitglieder mit einem Konzept für ein Amt im Vorstand zur Verfügung stellten. Dank dieser Ausgangslage konnte der Ablösungsprozess ohne Zeitdruck geplant und umgesetzt werden.

Matthias Kocher (Präsident), Manuel Jenni (Vizepräsident) und Claudio Schneider (Sportchef) wurden jeweils einstimmig in den Vorstand gewählt. Mit Vera Wasser konnte zudem eine Frauenverantwortliche in die Vereinsleitung gewählt werden. Charles Giger (TK-Präsident), Daniel Grundbacher (Kassier), René Meinen (Senioren) und Martin Jäggi (Kinderfussball) wurden gemäss Mitteilung für eine weitere Saison gewählt. Juniorenobmann Stephan Renfer musste wegen einer beruflichen Neuausrichtung kurzfristig sein Amt zur Verfügung stellen und konnte noch nicht ersetzt werden. Fritz Jenni und Stefan Fritschi wurden mit grossem Applaus verabschiedet. Beide können auf eine über 20-jährige Vorstandstätigkeit zurückblicken. Zu Freimitgliedern ernannte die Hauptversammlung Alain Giger, Michael Enggist, Roger Binz und Urs Pfenninger. Letzterer war 30 Jahre als Schiedsrichter für den FCL im Einsatz. Zum Schluss wurden dem scheidenden Präsidenten Mathias Kohler und Thomas Zbinden für ihre ausserordentlichen Verdienste die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

egs

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt