Mit Peter Pan ins Nimmerland fliegen

Thun

Das Theater Lichtermeer gastiert am 24. November mit «Peter Pan – Das Nimmerlandmusical» für Kinder ab fünf Jahren im KKThun. Wir sprachen mit Timo Riegelsberger, aus dessen Feder Text und Musik stammen.

Eine Szene aus «Peter Pan – Das Nimmerlandmusical» mit Peter Pan, Captain Hook und Wendy.

Eine Szene aus «Peter Pan – Das Nimmerlandmusical» mit Peter Pan, Captain Hook und Wendy.

(Bild: PD / Marc Ihle)

Ein Wams aus grünen Blättern und ein verwegenes Käppchen gehören zu Peter Pan, dessen abenteuerliche Geschichte schon Generationen begeisterte. «Kinder können keine Erwachsenen sein, doch in den Erwachsenen wohnt ein Kind, das es zu bewahren gilt», sei die Kernbotschaft der Geschichte, ist Timo Riegelsberger überzeugt.

Für den Schauspieler, Musiker, Komponisten und Texter birgt «Peter Pan» von Sir James Matthew Barrie aus dem Jahr 1902 viele Botschaften. Die eigentlich für Erwachsene geschriebene Geschichte kam schon nach zwei Jahren ins Theater. Viele Adaptionen vom Zeichentrickfilm bis zur 3-D-Animation beschädigten den Zauber vom Jungen, der nicht erwachsen werden will, in keiner Weise.

Vor fünf Jahren schlug Tourneetheater-Veranstalter André Hajda vor, das Theater Lichtermeer für Kindermusicals zu gründen. Beim frisch gebackenen Vater Riegelsberger rannte der Theatermann offene Türen ein. Sie holten Jan Radermacher mit ins Boot, der fortan all seine künstlerische Kraft vom Plakatzeichnen bis zum Texten zur Verfügung stellte.

Riegelsberger und Radermacher schrieben gemeinsam ihre Version des Klassikers. Noch während der Produktion wurden erste Vorstellungen verkauft. «Peter Pan – Das Nimmerlandmusical» wurde im Oktober 2013 im Hamburger Theater Fliegende Bauten uraufgeführt und eroberte die Herzen im Sturm. Nun wird das Musical am Samstag um 15 Uhr im KKThun gezeigt.

Der Publikumsliebling

Inzwischen hat das Tourneetheater fünf Kindermusicals im Repertoire, aber «Peter Pan» ist nach wie vor Publikumsliebling.

Im Fokus der Lichtermeer-Version steht Wendy. «Peter ist ja eher eine tragische Figur, weil er sich weigert, erwachsen zu werden», erklärt der künstlerische Leiter Riegelsberger. Das Mädchen hingegen habe einen starken Charakter, überstehe wilde Abenteuer, beschütze ihre Brüder und eigne sich gut als Identifikationsfigur.

Mit Radermacher zusammen entdeckte er im Originaltext manche vergessene Details. Captain Hook etwa, der Widersacher von Peter, ist nicht einfach nur ein Bösewicht. «Unsere Figuren haben Tiefe, Hook mit Facetten von grobschlächtig bis feinsinnig», erklärt der 41-Jährige das Lichtermeer-Konzept.

Die Lieder komponiert Riegelsberger meist am Klavier oder mit der Gitarre. «Beim Spazierengehen fliegt mir oft eine Melodie zu», verrät der Musiker, der auch Ukulele und Mandoline spielt. Er sei sowohl Texter, Komponist als auch Arrangeur der Lieder – anderswo würden oft erst Melodien entstehen, dann überlege man Szene und Text dazu.

«Bei mir wachsen die Lieder von innen heraus, denn ich stelle mir als Schauspieler die Szene und die Stimmung vor, Melodie und Text folgen.» Beim Schreiben visionieren Riegelsberger und Radermacher zudem bereits das Bühnenbild. Beim Nimmerlandmusical ist das eine Drehbühne vom Kinderzimmer und Etagenbett über Felsen und Lagune bis zum Piratenschiff. Darstellerisches Können ist gefragt, denn die sechs Schauspielerinnen und Schauspieler verkörpern je drei bis fünf Rollen.

Bei «Peter Pan» getroffen

Timo Riegelsberger lebt mit seiner Frau Kirstin und seinen Kindern Lilly (6) und Luis (9 Monate) in Hamburg. Kirstin Riegelsberger ist ebenfalls Schauspielerin und arbeitet als Choreografin beim Lichtermeer. Wo sie sich kennen gelernt haben? – Bei einer früheren Produktion 2011 von «Peter Pan» als Wendy und Smee ... Und bei Tochter Lilly liegt die Musical-CD immer oben auf dem Stapel.

«Peter Pan – Das Nimmerlandmusical», nach Sir James Matthew Barrie, Produktion Theater Lichtermeer, Samstag, 24. November, 15 Uhr, KKThun. Vorverkauf www.kgt-thun.ch

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt