Mit Vulkangestein in die Zukunft

Thun

Die Aries Libra AG plant im Wirtschaftspark Schoren in Thun einen Neubau. Die Firma agiert als Investorin für die Frilite SA. Diese will im Neubau Mikrosphären aus Vulkangestein produzieren.

Hier plant die Aries Libra AG einen Neubau für die Frilite SA.

(Bild: Jürg Spielmann)

Marco Zysset@zyssetli

Die Stadt Thun vermeldet einen «Erfolg für die Thuner Wirtschaftsförderung». Gemäss einer Mitteilung hat sich die Frilite SA für den Aufbau einer neuartigen Produktion von mineralischen Füllstoffen für den Wirtschaftspark Thun-Schoren entschieden.

«Der Standort Thun gewinnt mit der Ansiedlung 15 neue Arbeitsplätze im Bereich eines techno­logisch modernen Ver­fahrens», schreibt die Stadt, langfristig sollen es deren 30 sein.

Thuner Firma baut . . .

Konkret plant die Aries Libra AG einen 17 Meter hohen Industriebau im Gewerbepark Schoren, die Bauprofile sind bereits gestellt. Wenn das Baubewilligungsverfahren nach Plan läuft, soll das Industriegebäude bereits nächstes Jahr bezugsbereit sein, wie Hans-Peter Meier von der Aries Libra AG auf Anfrage sagt. Die Firma ist eine Tochter der CMM Holding AG, zu der auch die in der Region bekannte Meier Systems AG gehört.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt