«Nervenbahnen» aus Thun für Autos auf der ganzen Welt

Thun

Die Schleuniger-Gruppe mit Hauptsitz in Thun ist in der Entwicklung selbstfahrender Autos zuvorderst mit dabei. Ihre Kompetenz: Die «Hirne» der Fahrzeuge vernetzen.

Es ist eine Frage der Zeit, bis Autos komplett autonom unterwegs sind. Die Thuner Schleuniger-Gruppe entwickelt an vorderster Front mit.

Es ist eine Frage der Zeit, bis Autos komplett autonom unterwegs sind. Die Thuner Schleuniger-Gruppe entwickelt an vorderster Front mit.

(Bild: zvg)

Marco Zysset@zyssetli

Noch sind wir weit weg davon, dass selbstfahrende Autos unsere Mobilität im Alltag dominieren. «Wir sprechen von fünf Stufen des autonomen Fahrens», sagt Christoph Schüpbach. Stufe 0 war ein Auto vor zwanzig Jahren, ohne jegliche Assistenzgeräte. Stufe 5 ist das Auto, das vollständig autonom fährt, in dem der Mensch nur noch Passagier sein kann. «Heute», sagt der CEO der Schleuniger-Gruppe in Thun, «stehen wir im Alltag irgendwo zwischen Stufe 1 und 2 – also dem unterstützten oder teilautomatisierten Fahren.»

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt