Zum Hauptinhalt springen

Neue Besitzer wollen Haus sanieren

Die Liegenschaft Bälliz 19 in Thun soll saniert werden. Bis im Sommer 2020 sollte im Haus der geschlossenen Leinenweberei neues Leben einkehren.

Nelly Kolb
So sah die Liegenschaft Bälliz 19 im März aus, nachdem die Leinenweberei nach 34 Jahren ausgezogen war. Foto: Nelly Kolb
So sah die Liegenschaft Bälliz 19 im März aus, nachdem die Leinenweberei nach 34 Jahren ausgezogen war. Foto: Nelly Kolb

Im Thuner Bälliz steht eine weitere Baustelle an. Nachdem die Leinenweberei ihr alteingesessenes Geschäft im Bälliz Nummer 19 wegen ungenügender Wirtschaftlichkeit geschlossen hatte, wurde die Liegenschaft an die Gertsch & Gertsch AG aus Hünenberg verkauft. Diese ist auf Erwerb, Verwaltung, Vermietung, Verpachtung, Projektierung und Verkauf von Immobilien und Grundstücken spezialisiert. Sie hat in Thun schon verschiedene Liegenschaften übernommen und auf Vordermann gebracht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen