Neue Generation im knapp 90-jährigen Unternehmen

Merligen

Eine neue Generation führt die Garage Wittwer AG weiter: Renate und Beat Oppliger übernehmen den Betrieb von Edith und David Pattinson-Wittwer.

Stabübergabe in der Geschäftsleitung: Edith und David Pattinson-Wittwer (r.) geben die Leitung an Beat und Renate Oppliger ab. Foto: PD

Stabübergabe in der Geschäftsleitung: Edith und David Pattinson-Wittwer (r.) geben die Leitung an Beat und Renate Oppliger ab. Foto: PD

«Für uns ist es die ideale Lösung. Wir freuen uns sehr, dass mit Beat Oppliger ein Nachfolger da ist, der unseren Betrieb bereits kennt», sagt Edith Pattinson-Wittwer, Inhaberin der Garage Wittwer AG in Merligen. Mit dem Merliger Beat Oppliger übernimmt ein junger Familienvater die Geschäftsführung eines Traditionsbetriebs, der seit drei Generationen im Familienbesitz Wittwer ist.

«Mein Ehemann und ich bleiben bis zu unserer Pensionierung im Betrieb aktiv. Die Leitung der Firma übergeben wir indes an Beat Oppliger», führt Edith Pattinson-Wittwer weiter aus. Beat Oppliger kehrt nach10 Jahren als Kundendienst- und Werkstattleiter in der Aaretal Garage AG in Münsingen nun an seine einstige Wirkungsstätte und damit auch arbeitstechnisch wieder in seine Heimat Merligen zurück. Nebst der Wartung werden weiterhin Neuwagen verkauft.

«Uns ist der persönliche Kontakt sehr wichtig, sodass unsere Kunden am Ende dasjenige Auto fahren, das für sie und ihre Bedürfnisse am besten passt», betont Beat Oppliger. An den Tagen der offenen Tür, die am Wochenende vom 17. und 18. August in der Garage Wittwer AG stattfinden, werden die beiden Familien den Generationenwechsel in der Geschäftsführung offiziell besiegeln.

Eine lange Geschichte

Angefangen hat die fast 90-jährige Firmengeschichte 1930 mit der Miete der Reparaturwerkstatt an der Seestrasse 279 in Merligen durch Gottlieb Wittwer. Gemeinsam mit seiner Frau Hedi, die gleichenorts einen Mercerie-Laden eröffnete und 48 Jahre lang betrieb, baute der Firmengründer die Werkstatt nach der Ersteigerung der beiden zugehörigen Häuser weiter aus. Mit der zunehmenden Motorisierung und dem wiedererwachten Tourismus nach den Kriegsjahren war dem Unternehmen der nötige Erfolg beschieden.

1959 übernahm Sohn Kurt Wittwer zusammen mit seiner Gattin Magrit den Betrieb. Bereits zu Beginn der 1950e- Jahre nutzte Kurt Wittwer die Möglichkeit und arbeitete ein Jahr lang bei der befreundeten Familie Pattinson in Grossbritannien, wo er die Automarke Aston Martin kennen lernte.

Von den vier Töchtern wurde schnell klar, dass die Drittjüngste Edith ein besonderes Flair für Mechanik und Motoren hatte. Sie war es denn auch, die sich zur Automechanikerin ausbilden liess und gemeinsam mit ihrem Mann – David Pattinson-Wittwer – die Merliger Garage 1994 in dritter Generation übernahm. Mit Beat Oppliger steht nun die vierte Familie in den Startlöchern, um die Garage Wittwer AG, zu welcher nebst der Autotankstelle auch eine Seetankstelle für Bootsbesitzer gehört, in die Zukunft zu führen.

pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...