Zum Hauptinhalt springen

Neue Wohnungen in historischem Gebäude

Das ehemalige Geschäftshaus an der Oberdorfstrasse 4 in Steffsiburg wird umgebaut. Der neue Besitzer will sechs Wohnungen und Gewerberäumlichkeiten realisieren.

«Wohn- und Geschäftshaus, um 1800, umgebaut um 1870», so ist das Gebäude an der Oberdorfstrasse 4 im Bauinventar der Gemeinde Steffisburg umschrieben. Die kantonale Denkmalpflege hat die Liegenschaft als erhaltenswert eingestuft. Jetzt sind dort die Baumaschinen aufgefahren.

«Der hintere Anbau war in einem so schlechten Zustand, dass wir ihn abbrechen mussten», sagt Remo Käser. Der Steffisburger ist seit über einem Jahr Besitzer des historischen Gebäudes und ist Inhaber der gleichnamigen Schreinerei in Heimenschwand sowie der Remo Käser Immobilien GmbH, welche die Liegenschaft an der Oberdorfstrasse 4 gekauft hat.

«Die Schaufensterfront für den Gewerberaum ­werden wir in den Originalzustand zurückführen.»

Remo Käser, Besitzer

Für rund 2,8 Millionen Franken will er das Wohn- und Geschäftshaus am Eingang zum Oberdorf in Steffisburg umbauen. Besitzer des Gebäudes war zuvor das Bodenlegergeschäft Frauchiger, das die Räume sowohl als Geschäft und Lager wie auch für Wohnen nutzte.

Mit Denkmalpflege

«Entstehen werden sechs Wohnungen und ein Raum für Gewerbe», erläutert Projektleiter Michael Amport von der örtlichen Dällenbach/Ewald Architekten AG. Geplant sind 21/2- bis 41/2- Zimmer-Wohnungen, zum Teil mit Galerie.

Während im hinteren Teil am Schulgässli 2 ein Neubau in Beton und Holz entsteht, wird das vordere Gebäude aus dem Jahr 1800 an der Hauptstrasse in Zusammenarbeit mit der kantonalen Denkmalpflege vollumfänglich saniert.

So werden zum Beispiel die verdeckte Riegwand an der Frontseite, welche verdeckt bleibt, wie auch die Lauben ori­ginalgetreu wiederhergestellt. «Wir wollen Wohnungen realisieren für Jung und Alt und diese vermieten», sagt Remo Käser, welcher als Schreiner beim Aus- und Umbau viel Wert auf das Verwenden von einheimischem Holz legt.

Weiter sind zwei Parkplätze vorgesehen. «Die Schaufensterfront für den Gewerberaum werden wir in den Originalzustand zurückführen», ergänzt Remo Käser. Und der Besitzer des Hauses fährt fort: «Die Gewerbefläche dürfte sich für ein Büro oder Atelier eignen.»

Laufen die Bauarbeiten nach Plan, soll der Neubau am Schulgässli Ende August in Angriff genommen werden. Die Mietwohnungen und die Gewerbefläche dürften dann im Spätsommer 2019 bezugsbereit sein. «Interessenten haben sich bereits gemeldet», sagt Gebäudebesitzer Remo Käser.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch