Unterlangenegg

Neuer Chef in der Autolackiererei

Unterlangenegg Genau 40 Jahre lang lackierte Andreas Wüthrich in seiner Werkstatt die unterschiedlichsten Fahrzeuge. Mit dem Jahreswechsel hat er seinen Einmannbetrieb an Benno Mauerhofer aus ­Oppligen übergeben.

Andreas Wüthrich (l.) hat seine Automalerei nach 40 Jahren an  Benno Mauerhofer übergeben.

Andreas Wüthrich (l.) hat seine Automalerei nach 40 Jahren an Benno Mauerhofer übergeben. Bild: Stefan Kammermann

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ob Motorhaube eines Traktors, Benzintank eines schnittigen Motorrads oder Autokarosserie. Genau vier Jahrzehnte lang wirkte Andreas Wüthrich Tag für Tag in seiner Automalerei im Aebnit in Unterlangenegg und lackier­te im Einmannbetrieb die un­terschiedlichsten Fahrzeugteile. «Im kommenden Mai werde ich pensioniert, jetzt ist es Zeit, das Geschäft in jüngere Hände zu ­geben», sagt der Automaler. Zumal es gelungen ist, mit dem 44-jäh­rigen Benno Mauerhofer aus ­Oppligen einen Nachfolger zu finden. «Damit wird der Betrieb nahtlos weitergeführt», betont Andreas Wüthrich.

Seit dem Jahreswechsel führt Benno Mauerhofer das Geschäft – ebenfalls im Einmannbetrieb – unter dem Namen Lackart Carrosserie und Autospritzwerk weiter. Mauerhofer ist seit über 20 Jahren in der Automobilbranche tätig.

Als ausgebildeter Automonteur und Autolackierer arbeitete er zuletzt in leitender Position in einem Autolackiererbetrieb in der Region Thun und engagiert sich zudem in der Ausbildung von Lernenden als Prüfungsexperte. «Neu verwende ich ausschliesslich umweltschonende Farben auf Wasserbasis», erläutert der Nachfolger, der nebst Lackierarbeiten künftig ebenso Karosseriearbeiten und anderes rund um Fahrzeuge anbietet.

Andreas Wüthrich jedenfalls ist glücklich über die Nachfolgelösung. «Ich freue mich, nun ­etwas mehr Zeit für Velotouren und anderen Sportarten zu ­haben», sagt er.

(Berner Zeitung)

Erstellt: 10.01.2017, 06:23 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Bernerzeitung.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Kommentare

Blogs

Foodblog Marroni ohne Feenstaub

Foodblog Köche gehen fremd

Die Welt in Bildern

Schlacht mit weichen Waffen: Die Studenten der St.-Andrews-Universität sprühen sich am traditionellen «Raisin Weekend» voll mit Schaum. (23. Oktober 2017)
(Bild: Russell Cheyne) Mehr...