Zum Hauptinhalt springen

Neues Altersheim mit 104 Plätzen geplant

Die Hoffmann Neopac AG und die Stiftung Wohnen im Alter (WIA) starten einen gemeinsamen Architekturwettbewerb. Geplant ist, auf einer Landreserve von Hoffmann ein Alterspflegeheim sowie Miet- und Eigentumswohnungen zu realisieren.

Gabriel Berger
Hier ist das neue Altersheim vorgesehen.
Hier ist das neue Altersheim vorgesehen.
Grafik sgb

Die Hoffmann Neopac AG hat hinter dem Produktionsgebäude an der Eisenbahnstrasse in Thun ungenutzte Landreserve von rund 35'700 Quadratmetern. «Da für die Produktion von Dosen aus Metall bereits genügend Fläche vorhanden ist, beabsichtigt die Firma, das verbleibende Areal einer neuen Nutzung zuzuführen», heisst es in einer Pressemitteilung der Bauunternehmung Frutiger AG.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen