Thun

Nicht nur für Nerds

ThunAm Wochenende findet in der Konzepthalle 6 das erste Vintage Computer Festival statt. Die Veranstalter versprechen kultige Computer zum Anfassen.

<b>Stolz zeigt Thomas Riesen</b> einige seiner Computer-Oldtimer.

Stolz zeigt Thomas Riesen einige seiner Computer-Oldtimer. Bild: Patric Spahni

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Nerd: Substantiv, maskulin – sehr intelligenter, aber sozial isolierter Computerfan». So steht es im Duden. Die Tatsache, dass ein Nerd als sozial isoliert gilt, schliesst damit eigentlich schon per se aus, dass er einen Gross­anlass mit vielen Menschen besucht. «Das interessiert nicht nur Nerds», ist denn auch Thomas Riesen überzeugt.

Der 56-jährige Mitinhaber der Predata AG in Thun ist Initiant des ersten Vintage Computer Festival, das am 17. und 18. März in der Konzepthalle 6 stattfindet. Woher er die Überzeugung nimmt? «Wir konzipieren unsere Ausstellung so, dass die Menschen etwas zum Anfassen und Erleben haben», sagt Riesen.

Staunen – und spielen

So können also nicht nur Geräte aus den Anfängen der Computergeschichte – IBM, Commodore oder Radio Shack – bewundert werden, sondern auch die legendären Spielecomputer der 1980er-Jahre: «Wir bieten eine vergleichsweise grosse Game-Ecke an, in der man sich in alten Spieleklassikern messen kann», sagt Riesen.

Und: Es wird auch eine Ecke geben, in der Kinder ab dem Schulalter unter dem Motto «Computer basteln» selber Hand anlegen und Geräte zusammenbauen können, welche den Ahnen der heutigen Elektronikgadgets gleichen.

Anfänge aufzeigen

Genau um diese Anfänge der Informatiktechnologie dreht sich laut Initiant Riesen der ganze ­Anlass, der erstmals in Thun stattfindet, auch. «Wir wollen den Leuten zeigen, wie die Anfänge der heutigen Computer ausgesehen haben – und dass die Vorläufer dessen, was heute Alltag ist, in erster Linie einfach eine Bastelei war.»

«Wir wollen den Leuten zeigen, wie die Anfänge der heutigen Computer ausgesehen haben.»Thomas Riesen, Initiant

In der Tat ging es zunächst darum, Bit für Bit so zu programmieren, dass mit der Codezeile einfache Befehle ausgeführt werden konnten – wie zum Beispiel eine Reihe Lämpchen in einer bestimmten Sequenz aufleuchten zu lassen.

«Pascal»-Erfinder als Gast

Als «Highlight» bezeichnet Thomas Riesen den Auftritt von Niklaus Wirth. Der heute 84-jährige Winterthurer Professor hat 1974 die Programmiersprache «Pascal» erfunden, an der bis in die 1990er-Jahre kein Jugendlicher vorbeikam, der in der Schule in den Informatikunterricht besuchen konnte.

Vintage Computer Festival Thun: Samstag, 17. März, 10 bis 18 Uhr; Sonntag, 18. März, 10 bis 17 Uhr. Computer basteln jeweils 11 bis 13 und 14 bis 16 Uhr. Referat Niklaus Wirth: Samstag, 14 Uhr. Eintritt: 10 Franken (Kinder bis 12 Jahregratis). www.konzepthalle6.ch/vcfe (Thuner Tagblatt)

Erstellt: 13.03.2018, 16:25 Uhr

Artikel zum Thema

Mit neuem Leiter ins neue Jahr

Thun Am Mittwoch startet die neue Gastrosaison in der Konzepthalle 6 – unter neuer Leitung, aber mit dem bisherigen Koch. Mehr...

Konzepthalle wird zum Markt

Thun Geniesser kommen auf ihre Rechnung: Am 11. und 12. November findet in der Konzepthalle 6 in Thun zum zweiten Mal der Swiss Food + Design Market statt. Mehr...

Paid Post

Freizeit und Reisen

Viele Ausflugsziele für den «goldenen Herbst» finden Sie in der aktuellen SBB Zeitungsbeilage «Freizeit und Reisen».

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Die Schönheit zum Schlucken boomt

Beruf + Berufung «9 to 9» statt «9 to 5»

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Light Abo.

Das Thuner Tagblatt digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Kultur für Kleine: In Dresden öffnet die erste Kinderbiennale in Europa. Anders als sonst im Museum, kann und darf hier selbst gestaltet und mitgemacht werden. (21. September 2018)
(Bild: Sebastian Kahnert/dpa) Mehr...