Zum Hauptinhalt springen

«Nur in weissen Socken»

Der in Frutigen aufgewachsene David Pereira ist Teil der exklusiven Fliegerstaffel Patrouille Suisse. Er verrät, wieso ihr Auftritt am 46. Seenachtsfest speziell war.

Jürg Spielmann
David «Pepe» Pereira, Pilot der Patrouille Suisse.
David «Pepe» Pereira, Pilot der Patrouille Suisse.
zvg/VBS
Sieben Gigs am Seenachtsfest: Karthun traten Patrouille-Suisse-like in Fliegerkombis auf. Musikalischer Höhepunkt waren Dabu Fantastic.
Sieben Gigs am Seenachtsfest: Karthun traten Patrouille-Suisse-like in Fliegerkombis auf. Musikalischer Höhepunkt waren Dabu Fantastic.
Jürg Spielmann
Runde um Runde: In der Beach-Arena betrieb der Verein Beo Rail seine Kleineisenbahn. Dieses Angebot war im Eintritt inbegriffen.
Runde um Runde: In der Beach-Arena betrieb der Verein Beo Rail seine Kleineisenbahn. Dieses Angebot war im Eintritt inbegriffen.
Jürg Spielmann
Staunen gen Himmel: Am Samstag um 18.05 Uhr war es so weit, interessiert wurde die Flugshow der Patrouille Suisse verfolgt.
Staunen gen Himmel: Am Samstag um 18.05 Uhr war es so weit, interessiert wurde die Flugshow der Patrouille Suisse verfolgt.
Jürg Spielmann
Die Patrouille Suisse am Samstag über dem Schloss und über dem See.
Die Patrouille Suisse am Samstag über dem Schloss und über dem See.
Markus Hubacher
Nicht ohne Schirm: Zwar war das Wetter besser als erwartet, dennoch wirkte sich der einstündige Schauer auf das Treiben in der Bucht aus.
Nicht ohne Schirm: Zwar war das Wetter besser als erwartet, dennoch wirkte sich der einstündige Schauer auf das Treiben in der Bucht aus.
Jürg Spielmann
Eine farbenfrohe Sache: Im Kinderland liessen sich unzählige kleine Gäste, hier Lia Meister aus Wimmis, von Alina Bärtschi frisieren.
Eine farbenfrohe Sache: Im Kinderland liessen sich unzählige kleine Gäste, hier Lia Meister aus Wimmis, von Alina Bärtschi frisieren.
Jürg Spielmann
1 / 9

Sie flogen am Samstag über Spiez, wo Ihre Eltern leben. Verspüren diese keine Angst, wenn Sie, Flügel an Flügel, mit bis zu 1000 Stundenkilometern durch die Lüfte donnern?

David Pereira: Nein, Angst haben sie meines Wissens keine. Es war für sie speziell, als ich mit dieser Displayfliegerei begonnen habe. Wenn man offen darüber spricht, was wir genau machen, hilft das mit, um sich daran zu gewöhnen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen