Qualitätslabel für Kunst- und Sportklassen

Thun

Die Thuner Kunst- und Sportklassen werden nach 2011 und 2015 für weitere vier Jahre mit dem Label «Swiss Olympic Partner School» ausgezeichnet.

Training auf der Thuner Progymatte. (Symboldbild)

Training auf der Thuner Progymatte. (Symboldbild)

(Bild: Patric Spahni)

Die Stadt Thun und die Oberstufenschule OS Progymatte freuen sich über die Rezertifizierung der Schule mit ihren Kunst- und Sportklassen (K+S) Thun als «Swiss Olympic Partner School».

Mit dem Qualitätslabel wird das Engagement zur Förderung junger Talente mit besonderer sportlicher Begabung ausgezeichnet und gewürdigt. Dank der bestehenden Möglichkeiten konnten die Kunst- und Sportklassen Thun die hohen Anforderungen von Swiss Olympic nach den Zertifizierungen von 2011 und 2015 erneut erfüllen, wie die Stadt Thun in ihrer Medienmitteilung weiter schreibt.

Für Talente

Die Kunst- und Sportklassen Thun stehen talentierten Schülerinnen und Schülern aus dem ganzen Berner Oberland zur Verfügung. Die Talente absolvieren die Schulausbildung in ihrer Stammklasse an der OS Progymatte und werden in den Fachbereichen Gestalten, Musik und Sport individuell gefördert, um ihre Fertigkeiten auf hohem Niveau entwickeln zu können.

Hierbei wird mit den Kunst- und Sportpartnern Musikschule Region Thun, FC Thun Berner Oberland, HC Dragon Thun, UHC Thun, Wacker Thun und DHB Rotweiss Thun zusammengearbeitet. K+S-Koordinator Jürg Schmid und die OS Progymatte sind bestrebt, in Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen auch künftig ein möglichst breit gefächertes Angebot für verschiedene Kunst- und Sportbereiche anbieten zu können, um die Bedürfnisse, auch im Bereich Individualsportarten, zu erfüllen.

Die Stadt Thun unterstützt das Ziel, dieses Angebot zu stärken und weiterzuentwickeln, und bietet gemäss städtischem Sportleitbild die dafür erforderlichen Rahmenbedingungen.

Das Label «Swiss Olympic Partner School» erhalten Bildungsinstitutionen, die mit einem flexiblen und koordinierten Schulangebot sowie einem leistungssportfreundlichen Umfeld sicherstellen, dass Sporttalente sowohl ihre schulischen Leistungsziele erreichen als auch über genügend zeitliche Ressourcen für ein gezieltes Leistungstraining verfügen. (pd)

pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...