Zum Hauptinhalt springen

Stadt Thun zelebriert die lokale Kunst

Unter dem Titel «Thun preist die Kultur» ehrte die Stadt in feierlichem Rahmen ihre diesjährigen Auserwählten.

Alle Preisträger vereint auf einem Bild (von links): Fabian Saurer (Atelierstipendium), Rahel Hildbrand (Kulturförderpreis), Walter Leemann, Harri Leber und Christoph Müller (alle Stadtorchester, Kulturstreuer), Raffaella Chiara (Kunstpreis) sowie Marco Gurtner (Kulturförderpreis).
Alle Preisträger vereint auf einem Bild (von links): Fabian Saurer (Atelierstipendium), Rahel Hildbrand (Kulturförderpreis), Walter Leemann, Harri Leber und Christoph Müller (alle Stadtorchester, Kulturstreuer), Raffaella Chiara (Kunstpreis) sowie Marco Gurtner (Kulturförderpreis).
Patric Spahni
Marco Gurtner erhielt den Kulturförderpreis und performte zusammen mit zwei E-Gitarristen den Song «Handy im Flightmodus»
Marco Gurtner erhielt den Kulturförderpreis und performte zusammen mit zwei E-Gitarristen den Song «Handy im Flightmodus»
Patric Spahni
Performance-Poet Jürg Halter moderierte den Anlass.
Performance-Poet Jürg Halter moderierte den Anlass.
Patric Spahni
1 / 3

Ein geniales Händchen, virtuose Wortjonglage, Schöpfungen mit Nadel und Faden sowie sinfonische Leidenschaft fanden an der Kulturpreisverleihung der Stadt Thun jene Aufmerksamkeit, die sich Kunstschaffende in ihren kühnsten Träumen wünschen: einen Preis, der ein nettes Sümmchen und ein Wertschätzen jenseits des eigenen Dunstkreises nach sich zieht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.