Thun lässt verwaiste Velos räumen

Die Stadt Thun will die unbenutzten Fahrräder am Bahnhof Thun loswerden. Diese Woche werden alle Fahrräder am Bahnhof markiert, und später eingesammelt.

Verwaiste Fahrräder besetzten am Bahnhof Thun einen zu grossen Teil der Veloabstellplätze. Nun will die Stadt aufräumen.

Verwaiste Fahrräder besetzten am Bahnhof Thun einen zu grossen Teil der Veloabstellplätze. Nun will die Stadt aufräumen.

(Bild: Archiv/Walter Pfäffli)

Unbenutzte oder «entsorgte» Fahrräder verstellen viele der Veloabstellplätze am Bahnhof Thun. Um wieder für mehr Platz zu sorgen, will die Stadt Thun nun die verwaisten Fahrräder aussortieren, wie die diese in einer Medienmitteilung bekanntgibt.

Am Mittwoch 19. Oktober werden alle Velos am Bahnhof Bern markiert. Wie Reto Keller, der Abteilungsleiter für Sicherheit in der Stadt Thun erklärte, werden den Fahrrädern ein Zettel auf den Gepäckträger geheftet. Wer das Velo benutzt wird den Zettel sofort sehen und entfernen.

Nach zwei Wochen können die unbenutzten Fahrräder so leicht erkannt werden. Am 2. November werden diese eingesammelt.

Inert zwei Wochen haben dann die Besitzer die Möglichkeit sich zu melden, um ihr eingesammeltes Fahrrad zurückzubekommen.

Da es sich bei manchen der stehengelassenen Fahrzeuge wohl um Diebesgut handelt wird die Kantonspolizei zudem prüfen ob eins der Fahrzuege als gestohlen gemeldet wurde.

Die eingesammelten Fahrräder werden von der Velostation der Stadt Thun weiter verwendet. Die meisten werden in Länder der Dritten Welt exportiert.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt