Zum Hauptinhalt springen

Thun4Refugees setzt auf Beschäftigung als Prävention

Martin Lüthi von Thun4Refugees (stehend) im Kirchgemeindehaus: Freitagnachmittags wird den Flüchtlingen aus dem Bundesasylzentrum Tee und Kuchen wie auch die Möglichkeit für Spiele und Gespräche geboten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.