Thunerseespiele zeigen 2020 «Io senza te»

Die Thunerseespiele führen im Sommer 2020 das Musical «Io senza te» mit Liedern von Peter, Sue & Marc auf. Vielleicht auch mit Ritschi.

<b>2020 führen die Thunerseespiele</b> das Musical «Io senza te» auf.

2020 führen die Thunerseespiele das Musical «Io senza te» auf.

(Bild: PD)

Aktuell laufen die Vorbereitungen für das Musical «Ich war noch niemals in New York». Die Premiere vom 10. Juli ist noch ein gutes Stück entfernt, der Anlass wirft aber seine Schatten voraus. Klar, dass der Fokus der Verantwortlichen bei der anstehenden Inszenierung liegt. Und dennoch blicken die Macher bereits voraus.

Am Montag gaben sie bekannt, welches Stück 2020 auf der Seebühne zu sehen sein wird. Es ist «Io senza te». Die Produktion mit den Liedern von Peter, Sue & Marc kam bereits 2015/16 in Zürich zur Aufführung. Damals wollten über 120'000 Menschen das Musical erleben.

Die Thunerseespiele spielen das Werk der Autoren Domenico Blass und Stefan Huber erstmals unter freiem Himmel. Huber, der Regie führen wird, ist alles andere als ein unbeschriebenes Blatt in der Branche. Er betreute während vier Jahren für die Seebühne Walenstadt die Welturaufführungen von «Heidi – Das Musical» als künstlerischer Berater, Regisseur und Übersetzer.

Als Stückentwickler und Bearbeiter prägte er zudem die Schweizer Musical-Uraufführungen «Die Schweizermacher» in der Maag-Halle in Zürich und «Gotthelf» auf der Thuner Seebühne. «Io senza te» ist übrigens die vierte Mundart-Produktion in der Geschichte der Seespiele.

«Wir arbeiten bereits an der Umsetzung und haben auch einige Ideen für die Besetzung der Hauptrollen», lässt sich Markus Dinhobl, ausführender Produzent der Thunerseespiele, zitieren. Infrage kommen könnte Sänger Ritschi.

Der Interlakner mit Plüsch-Vergangenheit hat sich bei der Aufführung in Zürich eine der Hauptrollen ergattert. Er kennt also das Stück und müsste nur noch die Song-Texte auffrischen.

Als Lokalmatador wäre ein Auftritt auf der Seebühne Herausforderung und Ehre zugleich. Die Macher der Seespiele wollen sich aber nicht in die Karten blicken lassen. «Zum Cast können wir keine Auskünfte erteilen», sagt der Kommunikationsverantwortliche Marcel Theiler. Und auch vom Künstler selber gibt es keine Stellungnahme.

Ein Herzenswunsch

Das Herzstück von «Io senza te» sind die Songs von Peter, Sue & Marc aus den 1970er-Jahren, welche Peter Reber gemeinsam mit Rolf Zuckowski komponierte. Dreizehn Jahre musikalische Gemeinschaft brachten Hits wie «Charlie Chaplin» und «Birds of Paradise» hervor, welche 2015 ihren Weg ins Musical «Io senza te» fanden. Ein intensiver Prozess, den Peter Reber hautnah miterlebte.

«Ich habe mir in der Vergangenheit gerne und oft Musicals angeschaut, aber dass so viel Aufwand und Engagement hinter einem solchen Projekt stehen, habe ich mir nicht vorstellen können», sagt der Musiker. «Dass unser Musical den Weg auf die Thuner Seebühne findet, ist ein Herzenswunsch von mir. Ich liebe die Seebühne und bin immer wieder von der atemberaubenden Kulisse beeindruckt.»

Auch Marc Dietrich kennt die Seebühne und freut sich, seine Lieder hier zu hören. «Für uns drei ist es eine grosse Ehre, dass so viele engagierte Menschen die Lieder an einem so schönen Ort noch einmal erklingen lassen. Und erst noch im Kanton Bern – unserer Heimat!»

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt