Zum Hauptinhalt springen

Thuns Geschichte lesen und erleben

Neues Buch Wissenschaftlich fundiert und trotzdem leicht verständlich: So beschreibt die Stadt ihre «Thuner Stadtgeschichte 1798–2018».

Sie freuen sich über das neue Thuner Geschichtsbuch (v. l.): Stadtschreiber Bruno Huwyler, der zugleich Präsident des Vereins Thuner Stadtgeschichte ist, und Stadtpräsident Raphael Lanz laden für Mittwoch zur öffentlichen Vernissage ab 19 Uhr ins KKThun.
Sie freuen sich über das neue Thuner Geschichtsbuch (v. l.): Stadtschreiber Bruno Huwyler, der zugleich Präsident des Vereins Thuner Stadtgeschichte ist, und Stadtpräsident Raphael Lanz laden für Mittwoch zur öffentlichen Vernissage ab 19 Uhr ins KKThun.
Patric Spahni

Fotos von Zeitzeugen und Gebäuden, historischen Dokumente und alten Landschaftskarten, ­gewürzt mit Texten über geschichtsprägende Entdeckungen und Personen aus der Vergangenheit: So lässt sich das 316-seitige neue ­Geschichtsbuch der Stadt kurz umschreiben. «Thuner Stadtgeschichte 1798–2018» liegt nach fünfjähriger Vorarbeit, ungezählten Stunden mit Recherchen und in Archiven ab nächstem Mittwoch vor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.