Zum Hauptinhalt springen

Tomazobi begrüsste die Jungbürger im «Affenhaus»

Erstmals fand die Jungbürgerfeier der Gemeinden Oberhofen, Hilterfingen und Thun im Café Mokka statt. Die Band Tomazobi begrüsste die zahlreich erschienenen jungen Menschen.

cbs
Gemeinderat Roman Gimmel begrüsste die Jungbürgerinnen und Jungbürger im Mokka.
Gemeinderat Roman Gimmel begrüsste die Jungbürgerinnen und Jungbürger im Mokka.
p

Mit «Willkomme, liebi Chinder, mir hocke hie im Stroh. D‘Lüt chöme üs cho luege wie im Affehuus im Zoo. Es isch geng Rambazamba, es Zetermordio . . .» verbreitete der Song «Affehuus» von Tomazobi eine ausgelassene Stimmung. Von Troubadour über Flamenco oder Punkrock bis hin zu Italopop in 80er-Ästhetik reicht das Spektrum der vierköpfigen Berner Band Tomazobi, die im Rahmen der Kulturnacht auch für die Jungbürger aufspielte.

«Willkomme, liebi Chinder, mir hocke hie im Stroh. D‘Lüt chöme üs cho luege wie im Affehuus im Zoo.»

Tomazobi: «Affehuus»

Fred Hodel als städtischer Leiter der Fachstelle Integration begrüsste die 18-jährigen Gäste samt Anhang. Heuer werde eine neue Tradition begonnen, die Jungbürgerfeier alle 2 Jahre an der Kulturnacht auszurichten, verkündete Hodel. Die Einladungen zur Party mit Apéro und Disco gingen an insgesamt 483 Volljährige, wobei längst nicht alle den Termin wahrnehmen, wie die Vergangenheit gezeigt hat.

Die jungen mündigen Bürgerinnen und Bürger erhalten je nach Nationalität einen Bürger- oder Mündigkeitsbrief, in dem Schweizerinnen und Schweizer als auch junge Menschen ohne Schweizer Pass zur politischen und gesellschaftlichen Mitverantwortung eingeladen werden.Roman Gimmel als Vorsteher für die Direktion Bildung, Sport, Kultur begann mit: «Liebe Schweizer, Nicht-Schweizer und Noch-nicht-Schweizer!»

Er freue sich, dass das Mokka unter Leitung von Marc Schär weiter lebendig sei. Was neu sei, wenn man volljährig ist: alle Filme schauen und alle Alkoholarten einkaufen dürfen, Auto fahren, Familie planen und wählen gehen. Gimmel wünschte allen Neu-Bürgern herzlich einen gelungenen Lebensentwurf. Wie ein musikalisches Klanggewitter brach Tomazobi dann wieder über die Partygäste herein und leitete so eine gelungene Mündigkeitsfeier ein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch