Von hinten zur Bronze-Medaille gesegelt

Thun

Lokalmatador Raphael Klauser wurde an den Schweizer Meisterschaften im Segelkunstflug in Thun Dritter.

Raphael Klauser wurde in der Kategorie Sportsmal Dritter.

Raphael Klauser wurde in der Kategorie Sportsmal Dritter.

(Bild: PD)

Erfolgreicher Abschluss der Segelkunstflug-Schweizer-Meisterschaften, organisiert von derSegelfluggruppe Thun: In der Kategorie Sportsman gewann Raphael Klauser aus Lützelflüh die Bronzemedaille. Der Schweizer-Meister-Titel ging an den Winterthurer Pascal Zollikofer. Aus der Segelfluggruppe Thun nahm neben Raphael Klauser auch Stefan Illi teil. Klauser hatte bereits vor vier Jahren an der SM in Bad Ragaz erste Wettbewerbserfahrungen sammeln können, für Stefan Illi war es die erste SM-Teilnahme im Segelkunstflug, schreiben die Veranstalter.

Am Wettbewerb wurden insgesamt fünf Programme geflogen. Der erste Flug bestand aus einer bekannten Pflicht, welche im Vorfeld von der Swiss Aerobatic Gliding Association (Saga) publiziert wird und trainiert werden kann. Alle weiteren Programme werden kurzfristig ausgehändigt und können nicht trainiert werden. Raphael Klauser gelang der Start nicht nach Wunsch.

Nach dem zweiten Flug heiterte sich seine Miene auf; er beendete das Programm auf dem 3. Rang. Den dritten Durchgang entschied er gar zu seinen Gunsten. Trotz einer missratenen «Unbekannten Nr. 3» konnte er vor dem letzten Durchgang am Samstag noch auf die Bronzemedaille hoffen. Klauser zeigte eine souveräne «vierte Unbekannte», und das reichte am Schluss zur Bronzemedaille.

egs

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt