Wenn Kinder für Kinder konzertieren

Thun

Am Montag gingen die Jugendreporter des Thuner Ferienpasses ins Kirchgemeindehaus Thun. Dort findet momentan die Kinderwoche der Bachwochen Thun statt.

Die Kinder, welche an der Kinderwoche der Bachwochen teilnehmen, warten gespannt darauf, was für Aufgaben sie zu lösen haben.<p class='credit'>(Bild: Silas Grossen)</p>

Die Kinder, welche an der Kinderwoche der Bachwochen teilnehmen, warten gespannt darauf, was für Aufgaben sie zu lösen haben.

(Bild: Silas Grossen)

Kinder spielen mit dem Ball, ein Junge fischt, andere liegen auf einer Matte und spielen Federball. So sieht die Übung zur Theateraufführung der neuen Kinderwoche aus, welche die Ferienpass-Teilnehmer aufführen. Kinder, die ein Instrument spielen, dürfen dies auch auf der Bühne tun. Am Boden vor der Bühne sitzen die teilnehmenden Kinder und die drei Leiterinnen Susanne Flück, Agata Lawniczak und Eva Rust. Es werden Lieder gesungen, Instrumente ausprobiert; es wird gespielt, getanzt und gezeichnet.

«In dieser Woche geht es vor ­allem darum, dass die Kinder kreativ werden», sagt Vital Julian Frey, der am Klavier sitzt und auch der Leiter der Bachwochen Thun ist.

Von Kindern für Kinder

Die Bachwochen Thun gibt es seit 30 Jahren. Eigentlich entstanden sie in Amsoldingen, gegründet von der an Krebs verstorbenen Besse Welsh. Immer mehr Konzerte fanden in Thun statt, sie waren jedoch alle für Erwachsene. Es gab zwar auch Familienkonzerte, aber Vital Frey wollte ein Konzert mit Kindern auf der Bühne machen. Von Kindern für Kinder, wie er es nennt.

«In dieser Woche geht es vor allem darum, dass die Kinder kreativ  werden»Vital Julian Frey

Warum heisst die Veranstaltung denn eigentlich gerade Bach? Beim Wort Bach denkt man an das fliessende Gewässer, aber Johann Sebastian Bach war Musiker und Komponist. Und sogar ein sehr bekannter. Bach hat sehr viele bekannte Stücke komponiert. Zum Beispiel die «Toccata and Fugue in D minor».

Unter den 30 Teilnehmenden sind auch Giorgia und ihre Kollegin Sarah. Giorgia wohnt noch nicht lange in Thun und wollte neue Leute kennen lernen. Sie meldete sich deshalb bei den Bachwochen an. Bis jetzt gefällt es ihnen gut. Giorgia spielt Klavier, und ihre Kollegin spielt Geige.

Dieser Bericht wurde im Rahmen des Projekts Jurep 2.0 von einer Jugendreporterin des Thuner Ferienpasses verfasst. Infos: www.jurep.ch.

Thuner Tagblatt

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt