Wird Stift-Idee ausgeweitet?

Thun

Im Herbst beginnt die dritte Kursreihe des Vereins Stift, welche Jugendliche für handwerkliche Tätigkeiten begeistern soll. Davon profitiert nicht nur die Industrie, auch pensionierte Berufsleute blühen auf.

Jung und Alt spannen beim Projekt Stift zusammen.

Jung und Alt spannen beim Projekt Stift zusammen.

(Bild: zvg)

Vor rund zwei Jahren wurde das Projekt «Stift – Schüler Thuns interessieren für Technik» ins Leben gerufen, um dem Lehrlingsmangel im Industrie- und Metallgewerbe entgegenzuwirken.

Das Konzept: Teenager aus der 5. bis 7. Klasse treffen auf pensionierte Fachkräfte aus der Industriebranche, die sogenannten Technikfüchse.

Diese begeistern die Jungen in mehrteiligen Kursen spielerisch für den möglichen Einstieg in einen technischen Beruf. Ab letztem Herbst fanden erste Kurse statt und erfreuten sich grosser Beliebtheit. Ab sofort können sich junge Tüftler wieder anmelden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt