Zum Hauptinhalt springen

Metzgerei musste schliessen

Nach der Bäckerei, der Molkerei nun auch die Metzgerei: Am Samstag schlossen Hans-Rudolf und Margrith Jakob definitiv ihr Geschäft an der Stationsstrasse 36 in Uttigen. Einen Nachfolger fanden sie nicht.

Abschied in der Dorfmetzgerei von Uttigen (von links): Andreas Epprecht (Gemeindepräsident) bedankt sich bei Margrith und Hans-Rudolf Jakob und deren Angestellten Elisabeth Rentsch und Alice Schwendimann. Seit letztem Samstag ist das Traditionsgeschäft definitiv geschlossen.
Abschied in der Dorfmetzgerei von Uttigen (von links): Andreas Epprecht (Gemeindepräsident) bedankt sich bei Margrith und Hans-Rudolf Jakob und deren Angestellten Elisabeth Rentsch und Alice Schwendimann. Seit letztem Samstag ist das Traditionsgeschäft definitiv geschlossen.
Heinz Schürch

«Ja, es ist schade, dass wir niemanden fanden. Doch es ist wohl ein Lauf der Zeit», sagte am Samstag Hans-Rudolf Jakob während des Rückblicks auf sein über drei Jahrzehnte langes Wirken als Geschäftsführer der Dorfmetzgerei von Uttigen und ergänzte: «Denn obschon die Gemeinde gewachsen ist, hat sich das Einkaufsverhalten schlichtweg geändert. Die Konsumentinnen und Konsumenten gehen auch zu neuen Grossverteilern, weil diese unter anderem beispielsweise flexibel mit den Öffnungszeiten sind.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.