Zum Hauptinhalt springen

Sie geben am Ausschiesset den Takt an

Der Ausschiesset beginnt in zwei Wochen: Wenn die Tambouren am Montagabend trommeln, präsentiert die grösste Tambourengruppe der Schweiz ihr Können. Für das Gelingen verantwortlich zeichnen auch ehemalige Kadetten.

Eine bunte Truppe sorgt für ein buntes Konzert: Die Kadettentambouren, unter der Leitung von Martin Zollet (vorne rechts kniend), spielen am zweiten Tag des diesjährigen Ausschiesset ein Konzert.
Eine bunte Truppe sorgt für ein buntes Konzert: Die Kadettentambouren, unter der Leitung von Martin Zollet (vorne rechts kniend), spielen am zweiten Tag des diesjährigen Ausschiesset ein Konzert.
Markus Hubacher
Auch unübliche Trommeln wie diese hüfthohen Fässer gehören zum Instrumentarium der Tambouren.
Auch unübliche Trommeln wie diese hüfthohen Fässer gehören zum Instrumentarium der Tambouren.
Markus Hubacher
Bevor es ernst gilt am Ausschiesset-Montag, üben die Trommlerinnen und Trommler den nötigen Feinschliff.
Bevor es ernst gilt am Ausschiesset-Montag, üben die Trommlerinnen und Trommler den nötigen Feinschliff.
Markus Hubacher
1 / 3

«Wir dürfen nichts verraten», sagt die 11-jährige Jaëlle Weber. Dann stecken sie und ihre Kollegin Lynn Hartmann nochmals die Köpfe zusammen und tuscheln eifrig. «Gut, so viel dürfen wir sagen: Wir spielen im Dunkeln», sagt schliesslich Lynn, nicht ohne ein verschmitztes Lächeln.

Jaëlle Weber und Lynn Hartmann gehören beide seit drei Jahren zu den Kadettentambouren, und für beide ist es heuer die zweite Teilnahme am Fulehung. Anlass zur Geheimniskrämerei bei den Gesamtproben im August gab das Stück «Technicolor», das die Kadettentambouren ursprünglich am Ausschiesset-Montag auf dem Rathausplatz aufführen wollten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.