Zum Hauptinhalt springen

Verletzliches Paradies vor der Haustür

Die Gürbe als Lebensraum für Tiere und Pflanzen steht im Zentrum der neuen Ausstellung des Ortsmuseums. Der Fotograf Martin Weber aus Wattenwilund der Gemeinderat wollen die Leute für dieses verletzliche Ökosystem sensibilisieren.

Hier fokussierte Martin Weber auf eine Mosaikjungfer im Herbstlaub.
Hier fokussierte Martin Weber auf eine Mosaikjungfer im Herbstlaub.
zvg

Geduld, Aufmerksamkeit und Gestaltungstalent: Diese Eigenschaften machen Martin Weber (68) zu einem Naturfotografen der Spitzenklasse. In den vergangenen fünf Jahren war er mit seiner Kamera immer und immer wieder an der Gürbe zwischen der Rösslibrücke in Wattenwil und der Blumensteinbrücke unterwegs und fotografierte, was ihm vor die Linse kam.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.