Zum Hauptinhalt springen

Toter Jäger: Es war ein Unfall

Am Sonntag ist Enzo Spiniello bei Lotzwil tot aufgefunden worden. Jetzt steht fest: Es war ein Unfall mit dem Jagdgewehr.

Die Ursache des Todes von Vincenzo «Enzo» Spiniello ist geklärt. Wie die Kantonspolizei gestern mitteilte, ist der Roggwiler auf der Jagd an den Folgen einer Schussverletzung gestorben. Offenbar hat sich der leidenschaftliche Jäger selber mit dem Jagdgewehr verletzt. Man habe nicht alle Details, die zum Unfall führten, klären können, sagte Polizeisprecherin Corinne Müller gestern auf Anfrage. Dritteinwirkungen wie auch einen möglichen Suizid schliesse die Polizei aber aus: «Es war ein Unfall.» Ob diesem eine gesundheitliche Schwäche vorausging, habe nicht restlos geklärt werden können, schreibt die Polizei. Der 69-jährige Vincenzo Spiniello, langjähriger Wirt in zahlreichen Oberaargauer Restaurants und seit 30 Jahren leidenschaftlicher Jäger, war am Samstag nicht von der Jagd aus Bleienbach zurückgekehrt. Eine erste polizeiliche Suche am Samstagabend blieb erfolglos; erst am Sonntag nach dem Mittag fand die Polizei den Leichnam des Mannes im Gebiet Schafweid bei Lotzwil. pd/khl>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch