Zum Hauptinhalt springen

Treff ist ab heute offen

Vandalismus, Lärm, Pöbeleien: Schüpfen will raus aus den Negativschlagzeilen über die Dorfjugend. Und holt sich Verstärkung.

Um die Schüpfener Jugend kursierten in Vergangenheit immer wieder schlechte Nachrichten. In den Sommermonaten gingen wöchentlich Klagen über Lärm ein. Es bestand Handlungsbedarf. Seit dem 1.Januar nun betreibt die Kinder- und Jugendfachstelle Münchenbuchsee im Auftrag von Schüpfen eine 60-Prozent-Stelle für offene Kinder- und Jugendarbeit in Schüpfen. Mit diesem Schritt soll die Dorfjugend mehr Freizeitangebote und Möglichkeiten zur Mitwirkung erhalten. In Vorbereitung ist zudem die Gründung einer Kinderanimation. Der neue Jugendarbeiter Tobias Weber hat mit den Jugendlichen den Jugendtreff umgebaut. Offiziell ist der Raum ab heute Freitag für die Jugendlichen jeweils von 19 bis 22.30 Uhr geöffnet. Die Eröffnung wird heute gefeiert. bt/sl>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch