Zum Hauptinhalt springen

Treffen der BLS-Pensionierten

SpiezPensionierte der BLS liessen sich im Lötschbergsaal zu gewerkschaftlichen Fragen und über den Konsumentenschutz orientieren.

Rund 150 in der Gewerkschaft des Verkehrspersonals (SEV) organisierte Pensionierte der BLS AG konnte deren Präsident Walter Holderegger im Gemeindezentrum Lötschberg in Spiez zur Weihnachtsversammlung begrüssen. Im Mittelpunkt stand das Referat von SEV-Sekretär Jérôme Hayoz, welcher das Finanzsystem als Hauptverursacher der Wirtschafts- und Schuldenkrise ortete. Die Folgen hätten nun grösstenteils die Arbeitnehmer und die Rentner auszubaden, so Hayoz. Stark für die Konsumenten Gastrednerin Janine Jakob von der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) stellte die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten der Organisation vor. So habe sich die SKS erfolgreich für die Weitergabe der Währungsgewinne an die Konsumenten eingesetzt. An laufenden Projekten nannte Jakob unter anderem die Bestrebungen zur Schaffung einer Konsumentencharta oder die Einführung der Sammelklage. Beat Reichen, Präsident der Sektion BLS des Unterverbands des Personals privater Transportunternehmungen und Stiftungsrat der Sammelstiftung Symova, referierte über die Performance. Als Folge der Turbulenzen an den Börsen sei diese gegenüber dem Vorjahr auch bei der Symova gesunken. Im Vergleich zu anderen Vorsorgeeinrichtungen stehe die Symova aber relativ gut da. Neben den statutarischen Traktanden kam auch die Pflege der Kameradschaft nicht zu kurz.Hans Kopp>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch