Zum Hauptinhalt springen

Treffen der Förster

UnterseenDer Klimawandel ist Thema beim internationalen Forstseminar von Ende Juni. Es werden mehr als 50 Fachleute erwartet.

In sechs Wochen treffen sich im Hotel Beausite 50 Förster, Forstingenieure, Waldfachleute, Raumplaner und Behördenvertreter aus der ganzen Schweiz und dem angrenzenden Ausland zum zweitägigen internationalen Seminar «Waldwirtschaft und Klimawandel». Ziel des Veranstalters ist es unter anderem, den Teilnehmern die aktuellen Kenntnisse zu den erwarteten Auswirkungen des Klimawandels auf die Waldwirtschaft in Mitteleuropa zu vermitteln. Unter den namhaften Referenten befindet sich auch der Leiter der Waldabteilung 1 in Interlaken, Rudolf Zumstein. Bei einer kurzen Exkursion zum Brienzersee wird er erklären, wie sich Baumarten aus milderen, wärmeren Klimaregionen bei uns verhalten. «Ich habe beispielsweise gestaunt, als ich hörte, dass es in Ringgenberg Flaumeichen gibt. Diese wachsen nach meinem bisherigen Wissensstand nur am Bielersee und im Tessin», sagt Zumstein. Das Klimaforstseminar findet am Donnerstag, 30.Juni, und Freitag, 1.Juli, statt. Informationen sind unter der Telefonnummer 033 8267575 erhältlich. bpm>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch