Zum Hauptinhalt springen

Trifft Polanski schon heute in Gstaad ein?

Das Bundesamt für Justiz akzeptiert die Entlassung auf Kaution: Damit wird für Polanski der Weg in sein Gstaader Chalet frei.

Der Regisseur mit Welt- und angekratztem Ruf könnte schon heute im Nobelkurort eintreffen. Nach dem gestrigen Entscheid des Bundesamtes für Justiz, gegen den Entlassungsentscheid des Bundesstrafgerichts keine Beschwerde zu erheben, wird Roman Polanski entlassen, sobald die Ersatzmassnahmen umgesetzt sind. Konkret muss er die Kaution von 4,5 Millionen Franken hinterlegen und die Reisepapiere abgeben. Dann kann er den Hausarrest mit einer elektronischen Fessel am Fuss in seinem Chalet antreten. Die lokalen Behörden sehen Polanskis Rückkehr gelassen entgegen. bst/rog Seite 9+23>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch