Zum Hauptinhalt springen

Ueli Winzenried

Der Präsident des

Ueli Winzenried, das Climate-Forum fand heuer zum 4.Mal statt. Wie sind Sie mit der Entwicklung des Anlasses zufrieden? «Das Climate-Forum hat sich als nationale Plattform etablieren können. Wir haben jeweils hochkarätige Referenten zu Gast, und die neueste Technologie wird vorgestellt. Im Vordergrund steht nach wie vor der Austausch von Wissen zwischen Wissenschaft, Politik und Wirtschaft.» Gleichstand ist Rückschritt: Wie wollen Sie den Anlass weiterentwickeln? «Wir prüfen die Weiterentwicklung jedes Jahr. Eine Möglichkeit ist, das Climate-Forum auf mehrere Tage auszudehnen. Zudem möchten wir den Kreis für Interessierte aus der Bevölkerung öffnen. Es ist denkbar, dass wir eine Art Ausstellung machen. Auch möchten wir etwas für die Jungen anbieten. Noch sind wir aber noch nicht so weit mit unseren Abklärungen, dass wir Genaueres sagen können.» Bisher fand das Climate-Forum in Thun statt. Mit dem Ausbau des KKThun und dem Neubau des Lachenhotels bieten sich neue Möglichkeiten. Planen Sie die Zukunft des Forums nun längerfristig in Thun? «Wir freuen uns darüber, dass in Thun in Zukunft eine moderne Kongressinfrastruktur zur Verfügung steht. Im Hotel Seepark sind wir nun an die Grenzen gestossen. Wir haben provisorisch für 2011 reserviert, entscheiden werden wir aber erst Anfang nächsten Jahres.» Was spricht für Thun? «Die Tradition spricht für Thun. Die nationalen Sponsoren wünschen sich jedoch zum Teil Zürich als Standort. Eine zentralere Lage würde zudem die Anreise für die internationalen Referenten vereinfachen. Der Anlass wurde nie von der öffentlichen Hand unterstützt, deshalb haben wir keine Verpflichtung gegenüber Thun. Der Entscheid zum Durchführungsort richtet sich nach den Ausbauplänen. Im Idealfall ist es aber weiterhin Thun.»Roger Probst Ueli Winzenried ist Präsident des Climate-Forums und Vorsitzender der Geschäftsleitung der Gebäudeversicherung Bern.>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch