Zum Hauptinhalt springen

Viel Rauch um nichts

Ein kalter Kamin hat am späten Mittwochnachmittag die Feuerwehr Bödeli auf Trab gehalten. Um 17.40 Uhr war der Alarm bei der Feuerwehr eingegangen: starke Rauchentwicklung in Wohn- und Geschäftsräumen in der Bahnhofstrasse in Unterseen. Betroffen waren das Fotofachgeschäft Schenk und die Dropa-Drogerie Günther. Doch als die elf Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen am Einsatzort eintrafen, fanden sie nicht etwa eine Feuersbrunst vor. Der Rauch drang aus einer Wohnung oberhalb der Geschäftsräume. Die Bewohner hatten es sich etwas gemütlich machen wollen und den Holzofen angefeuert. «Weil der Kamin kalt war, zog der Rauch nicht richtig ab», erläutert Andreas Blatter, Kommandant der Feuerwehr Bödeli. Schnell füllte der Qualm die Wohnung und zog auch in die darunterliegenden Stockwerke. Doch Hilfe war schnell organisiert. Andreas Blatter: «Wir haben die Wohnung gut durchgelüftet und dann war wieder alles in Ordnung.» jez>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch