Zum Hauptinhalt springen

Vorprüfung beendet

Oberland-ostDer Kanton hat die Vorprüfung zum Regionalen Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept beendet.

Das Regionale Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept (RGSK) Oberland-Ost ist ein neues Planungsinstrument für die mittel- bis langfristige Abstimmung von Siedlung und Gesamtverkehr in der Region (wir haben berichtet). Es hat die Form und Rechtswirkung eines regionalen Richtplans und bildet eine wichtige Grundlage für die kantonale Planung sowie für Massnahmen auf dem Bödeli. Die Kommission Verkehr und Siedlung der Regionalkonferenz Oberland-Ost wurde am 9.Februar über die Ergebnisse der kantonalen Vorprüfung informiert. Zudem wurde der Zusatzbericht für das Agglomerationsprogramm Interlaken vorgestellt. Die Genehmigungsfähigkeit des RGSK wurde nicht infrage gestellt, zu einzelnen Bereichen wurden seitens der kantonalen Stellen noch geringfügige Anpassungen gefordert. Die geforderten Anpassungen wurden in der Kommission besprochen und werden nun nach Rücksprache mit den betroffenen Gemeinden noch überarbeitet. pd/aka>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch