Zum Hauptinhalt springen

Vorschriften

Nachbarn machens vor Nicht dass Burgdorf ganz und gar bordellfeindlich wäre. Ein einschlägiger Club befindet sich zum Beispiel seit Jahren in der Industriezone Buchmatt; bist jetzt hat sich niemand wirklich daran gestört. In der Altstadt hingegen will man solche Betriebe künftig weghaben (siehe Haupttext). Dazu braucht es einen klaren Passus im Baureglement. Ein solcher fehlt im Moment noch. Wie er lauten könnte, macht etwa die Nachbargemeinde Rüdtligen-Alchenflüh vor. Artikel 41 im Baureglement von 2007 sagt klipp und klar: «Mit Ausnahme der Industriezone sind Betriebe und Vorkehren untersagt, die einem unsittlichen Gewerbe (Bordelle, einschlägige Massagesalons, Videokabinen usw.) zuzurechnen sind.»heb>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch