Zum Hauptinhalt springen

Wahlbeschwerde droht

Die bevorstehenden Gemeindewahlen in Wiedlisbach vom 8.November könnten ein Nachspiel haben: Die Gemeinde hat beim Versand der Wahlunterlagen einen Kandidaten vergessen. Jetzt musste sie einen Nachversand machen. Dadurch hat der betroffene Thomas Gehrig (Grünliberale) einen Nachteil: Wer bereits brieflich gewählt hat, konnte nicht wissen, dass Gehrig kandidiert. Dieser schliesst denn auch eine Beschwerde nicht aus. «Ich fühle mich wie an einem 100-Meter-Lauf, bei dem die anderen schon gestartet sind, während ich noch die Schuhe binde.» sae Seite 23>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch