Zum Hauptinhalt springen

WAP-Forum für besseres Teamwork

Thun/OberlandWie

Das Forum Wirtschaft Arbeit Politik (WAP) ist Anfang der Neunzigerjahre gegründet worden, als es der Region Thun und dem Berner Oberland wirtschaftlich Schlag auf Schlag schlechter ging, und fand bisher immer während der OHA im Herbst statt. Die 18.Ausgabe findet nun als Brunch am 1.Februar um 6.30 Uhr in der Früh in der Alten Reithalle in der Thun Expo statt und ist erstmals öffentlich. Das teilte das OK mit. Insbesondere die abgelehnten Projekte Regionalkonferenz und Naturpark Hohgant Thunersee bewogen die Organisatoren dazu, das Forum WAP 2011 dem Thema «Zukunft und Zusammenarbeit in der Region Thun Oberland» zu widmen. Es gehe nicht nur um eine Bestandesaufnahme und Analyse, sondern es sollen Möglichkeiten gezeigt werden, die es erlauben, von etablierten Positionen wegzukommen und dafür die gemeinsamen Interessen zu stärken, heisst es in der Mitteilung. Aus dem Forum WAP 2011 soll eine Arbeitsgruppe entstehen, die sich dieses Themas vertieft annimmt. Vertreter aus allen Bereichen Unter der Leitung des Fernsehmoderators Patrick Rohr diskutieren am 1.Februar Franz Arnold, Gemeindepräsident Spiez, Nationalrat Peter Flück, FDP-Präsident, Brienz, Heinrich Gartentor, Autor und Künstler, Horrenbach-Buchen, Ständerat Werner Luginbühl, Krattigen, Peter Rychiger, Präsident Volkswirtschaft Berner Oberland, Steffisburg, und Roger Seifritz, Tourismusdirektor Gstaad. pdDer Anlass ist auf 200 Personen beschränkt. Anmeldungen an Wirtschaftsraum Thun (WRT), Fax 033 2258558, www.wrt.ch/wap. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch